Art-Invest-Real-Estate-Bürogebäude-Essen
Das Bürogebäude verfügt über eine Gesamtmietfläche von circa 18.000 Quadratmeter (Bild: Art-Invest Real Estate)

Investment

26. January 2017 | Teilen auf:

Essen: Art-Invest kauft in Innenstadtlage

Art-Invest Real Estate erwirbt das überwiegend an die Deutsche Bank vermietete Bürogebäude im Essener Südviertel von einem institutionellen Investor.

Art-Invest Real Estate hat das Bürogebäude am Bismarckplatz 1 in Essen erworben. Der Ankauf erfolgte für einen Spezialfonds, den Art-Invest für die Rheinischen Versorgungskassen aufgelegt hat. Das Ankaufsvolumen beträgt rund 35 Millionen Euro. Die Verkäuferin ist ein internationaler institutioneller Investor.

Das vollständig vermietete Bürogebäude befindet sich in einer zentralen Innenstadtlage im Essener Südviertel und verfügt über eine Gesamtmietfläche von circa 18.000 Quadratmeter. Das Objekt ist überwiegend an die Deutsche Bank vermietet. Knapp 300 Stellplätze stehen in einem Parkhaus auf dem Grundstücksareal zur Verfügung. Das denkmalgeschützte, historische Dienstgebäude der Eisenbahndirektion Essen wurde 1895 erbaut, zuletzt 2010 kernsaniert und mit LEED Gold zertifiziert.

Die Dahlke Immobilien AG war bei dieser Transaktion vermittelnd und beratend tätig. Auf Käuferseite leisteten die Kanzlei Loschelder Rechtsanwälte die rechtliche sowie Warth & Klein Grant Thornton die steuerliche Beratung. Auf Seiten der Verkäuferin war die Rechtsanwaltskanzlei Graf von Westphalen betraut. Die technische Objektprüfung hat das Beratungsbüro Technical Advisors Europe begleitet.

zuletzt editiert am 31.05.2021