Mit dem Koryfeum entstehen mehr als 80.000 Quadratmeter Bürofläche an der Landshuter Straße. (Bild: Cain)

Management

14. March 2022 | Teilen auf:

Erster Mieter für Münchener Koryfeum

Die Investmentgesellschaft Cain und ihr Joint-Venture-Partner, die Freo Group, haben die Erstvermietung für das "Koryfeum", ein 80.400 Quadratmeter großes Büroprojekt in München, erreicht.

Die Joint-Venture-Partner haben mit dem IT-Dienstleister Bechtle einen Elf-Jahres-Mietvertrag für eine Fläche von 4.200 Quadratmetern abgeschlossen. Nach dem Bezug im April 2023 will Bechtle seinen Beschäftigten an diesem Standort ein breites Serviceangebot anbieten, das unter anderem Restaurants sowie Sport- und Freizeiteinrichtungen umfassen soll.

Das sechs Gebäude umfassende Koryfeum wird in drei Phasen realisiert, wobei die erste Phase im zweiten Quartal 2023 fertiggestellt sein soll. Das Projekt soll neuesten ESG-Zertifizierungen entsprechen, einschließlich DGNB Gold und WiredScore. Das Objekt soll über umfangreiche Stellplätze für die Mieter verfügen, die auch Lademöglichkeiten für Elektroautos  und E-Bikes vorsehen.

"Neue Art und Klasse von Büroflächen"

„Das Koryfeum wird ein eine neue Art und Klasse von Büroflächen in den Teilmarkt München-Unterschleißheim mit begrenztem Angebot bringen“, so Richard Pilkington, Senior Managing Director, Head of European Real Estate bei Cain International. „Kurz vor der Fertigstellung des ersten Bauabschnitts ist die Mieternachfrage groß, und wir freuen uns, einen so renommierten Mieter wie die Bechtle AG als Erstbezieher des Objekts willkommen zu heißen. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Freo, um weitere Meilensteine zu erreichen und in den kommenden Monaten weitere Mieter unter Vertrag zu nehmen.“

„Die an der Landshuter Straße gelegene Büroentwicklung befindet sich schon jetzt inmitten eines schnell wachsenden Innovations- und Technologiestandortes, und die Bechtle AG wird den beeindruckenden Mix an Technologieunternehmen in diesem Umfeld weiter bereichern“, ergänzt Patrick Burkart von der FREO Group. „Das Koryfeum sorgt für dringend benötigte moderne, nachhaltige und hochwertige Büroflächen in München-Unterschleißheim, der größten Stadt im Landkreis München, und wir gehen davon aus, dass wir in naher Zukunft weitere Mieter bekannt geben können.“

Cain und Freo wurden von BNP Paribas, Graf Real Estate und GSK München beraten.

Auch interessant:

zuletzt editiert am 14.03.2022