Aleksandra Sasha Njagulj (Bild: DWS)
Aleksandra Sasha Njagulj (Bild: DWS)

Unternehmen & Köpfe

16. August 2021 | Teilen auf:

DWS ernennt ESG-Chefin

Die DWS hat Aleksandra Sasha Njagulj zur weltweiten Leiterin für ESG in ihrem Immobilienbereich (Global Head of ESG for Real Estate) ernannt.

Njagulj arbeitet von London aus und berichtet an Todd Henderson, Head of Real Estate, America, und an Clemens Schäfer, Head of Real Estate, APAC & EMEA. Sie kommt als ausgewiesene ESG-Expertin mit über 20 Jahren praktischer Erfahrung in den Bereichen Architekturdesign, Designmanagement und nachhaltiges Bauen zur DWS. In ihrer vorherigen Position bei CBRE Global Investors war sie als Global Head of ESG für die Entwicklung und Kommunikation von globalen Nachhaltigkeitsprioritäten und -strategien in allen Geschäftsbereichen verantwortlich. Davor war Njagulj Leiterin der Abteilung Nachhaltigkeit, F&E und Innovation bei Bouygues U.K.

Im Laufe ihrer Karriere hat sich Njagulj sowohl beruflich als auch persönlich den Ruf erworben, sich für verantwortungsvolle Immobilieninvestitionen einzusetzen. Für ein ESG-Programm, das sie für CBRE entwickelt und umgesetzt hat, wurde sie mit dem britischen edie 2020 Sustainability Leaders Award als Investor des Jahres ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde Njagulj mit dem 2020 GRESB/BREEAM Individual Leadership Award ausgezeichnet, mit dem starke Führungsqualitäten und Engagement im Bereich der nachhaltigen Entwicklung gewürdigt werden. Im Jahr 2021 gewann Njagulj den globalen Future Proof Real Estate Woman Award als Vorreiterin bei der Anwendung von Digitalisierung, Technologie, offener Innovation und Nachhaltigkeit zur Schaffung einer besseren bebauten Umwelt.

Als ausgebildete Architektin hat Njagulj einen Master-Abschluss in Architekturdesign von der Universität Belgrad, einen Master-Abschluss in Sustainability Leadership von der Universität Cambridge, ist BRE Academy Fellow und sitzt im INREV ESG Committee und im ULI Sustainability Council.

"Wir freuen uns sehr, dass wir Aleksandra Njagulj für die Leitung unserer ESG-Aktivitäten gewinnen konnten", so Clemens Schäfer, Head of Real Estate APAC & EMEA. "Ihre umfangreichen Branchenerfolge werden sich in der nächsten Phase unserer ESG-Reise als wesentlich erweisen. Sie wird die Verantwortung für die Weiterentwicklung unserer ESG-Immobilienstrategie übernehmen. Damit können wir unser Ziel weiterverfolgen, weltweit Best Practices für unsere Immobilienanlagen und - portfolios zu schaffen."

Todd Henderson, Head of Real Estate, Americas, sagte: "Als globaler Immobilienmanager sind wir der Meinung, dass wir eine solide Grundlage für die Berücksichtigung von ESG-Prinzipien in unserem Investmentprozess geschaffen haben, um das unternehmensweite Engagement der DWS für ESG zu unterstützen. Mit der Ernennung von Sasha hoffen wir, unsere ESG-Fähigkeiten weiter auszubauen."

Als treuhänderischer Partner ist die DWS entschlossen, ein führender ESG-Manager zu werden und ESG-Fachwissen bereitzustellen, um ihren Kunden zu ermöglichen, verantwortungsvoll und in einer Weise zu investieren, die zu einer nachhaltigen Zukunft beiträgt. Die DWS gehörte 2008 zu den Erstunterzeichnern der von den Vereinten Nationen unterstützten Principles for Responsible Investment (PRI) und ist der erste deutsche Vermögensverwalter, der sich im Dezember 2020 der Net Zero Asset Manager Initiative angeschlossen hat.

Auf der Immobilienplattform der DWS werden derzeit 16,6 Milliarden Euro an Green-Label-Immobilienvermögen (d.h. mit LEED-, BREEAM-, Energy-Star- oder vergleichbaren Zertifizierungen) verwaltet. Darüber hinaus haben 15 Immobilienfonds mit einem Volumen von 36 Milliarden Euro ein "Green Star" Rating von GRESB erhalten.