Das Objekt im Niederkasseler Lohweg 181 bis 183. (Bild: Savills)
Das Objekt im Niederkasseler Lohweg 181 bis 183. (Bild: Savills)

Investment

22. December 2021 | Teilen auf:

Düsseldorf: Conren Land kauft Büros am Seestern

Conren Land hat sich eine Düsseldorfer Büroimmobilie im Niederkasseler Lohweg mit rund 11.700 Quadratmetern Mietfläche von einem durch Credit Suisse Asset Management verwalteten internationalen Immobilienfonds gesichert.

Das Core-Plus-Objekt wurde im Jahr 2001 errichtet und nach Auszug eines Großteils der Mietparteien von 2018 bis 2020 umfassend saniert. Dabei wurden unter anderem Lobby, Eingangsbereich, Aufzüge und Fassade renoviert. Derzeit ist das Gebäude bei einem Vermietungsstand von rund 71 Prozent und einem WALT von circa 7,5 Jahren an mehrere Parteien vermietet.

„Mit dieser Transaktion sichern wir uns eine Immobilie im aufstrebenden Teilmarkt Seestern, der sich aktuell von einem reinen Bürostandort zum Mischquartier weiterentwickelt“, sagt Jan Brügelmann, CIO bei Conren Land. „Durch den verbleibenden Leerstand und das aktuelle Mietniveau sehen wir ein deutliches Wertsteigerungspotenzial im Rahmen unserer Manage-to-Core-Strategie.“

Joachim von Radecke, Head Acquisitions & Sales EMEA bei Credit Suisse Asset Management, kommentiert: „Aufgrund der konsequenten Umsetzung unserer wertsteigernden Maßnahmen erweckte das Objekt im Verkaufsprozess großes Interesse.  Die Transaktion hat eine attraktive Rendite für unsere Fondsinvestoren erzielt und ist somit ein weiteres Beispiel für eine von uns erfolgreich umgesetzte Value-Add-Strategie.”

Die Käuferseite wurde bei der Transaktion von der Kanzlei Pinsent Masons (Legal und Tax Due Diligence) und Pockrandt Management (technische Due Diligence) beraten. Für den Verkäufer waren auf anwaltlicher Seite die Kanzlei Pöllath + Partner, auf steuerlicher Seite EY und vermittelnd Savills tätig. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Auch interessant:

zuletzt editiert am 22.12.2021