Außenansicht des Shoppingcenters Centro mit großer Glasfassade in der Mitte und dem Schriftzug Westfield Centro
Das Centro in Oberhausen firmiert seit 2019 unter dem Namen Westfield. (Quelle: Centro)

Unternehmen & Köpfe

8. November 2022 | Teilen auf:

Die Marke

Unibail-Rodamco-Westfield ist ein weltweiter Entwickler und Betreiber von „Flagship Shopping Destinations“. In Deutschland werden neun eigene Center und weitere 13 im Auftrag von Investoren betrieben. Von Manfred Godek

Im Shoppingcenter-Markt gibt es für gewöhnlich keine Marken. „Westfield“ ist eine Ausnahme. Unter diesem Label betrieb die australische Westfield Corporation großdimensionierte Einkaufszentren in bedeutenden Metropolen, vor allem in den USA und in Großbritannien. Mit der Übernahme von Westfield im Jahr 2018 sicherte sich Unibail-Rodamco – fortan Unibail-Rodamco-Westfield (URW, börsennotierte Gesellschaft mit Sitz in Paris) – auf einen Schlag ein Portfolio aus 35 dieser Destinationen. Inzwischen betreibt URW weltweit 53 von insgesamt 85 Einkaufszentren unter diesem Label. In Kontinentaleuropa erhielten 18 Center nach entsprechenden Relaunches den Namen Westfield, unter anderem das La Part-Dieu in Lyon, La Maquinista in Barcelona, das Donau-Zentrum und die Shopping City Süd im Großraum Wien...

Weiterlesen mit einem immobilienmanager Magazin Abo.

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Artikeln auf immobilienmanager.de.
Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie haben Ihre Zugangsdaten vergessen? Hier Zugangsdaten anfordern.

zuletzt editiert am 08.11.2022