covivio-objekt-berlin
Eines der von Covivio erworbenen Objekte in Berlin. (Bidl: Covivio Gruppe)

News

19. July 2021 | Teilen auf:

Covivio setzt nachhaltige Investitionsstrategie fort

Covivio vermeldet den erfolgreich abgeschlossenen Ankauf eines Portfolios mit 490 Wohnungen und 62 Gewerbeeinheiten in Berlin.

Mit dem Ankauf setzt Covivio in Deutschland seine Investitionsstrategie, bei der die nachhaltige Stärkung der Präsenz in den Kernmärkten Berlin, Hamburg, Dresden, Leipzig und Nordrhein-Westfalen im Fokus steht, erfolgreich fort.

Die vermietbare Fläche umfasst rund 41.500 Quadratmeter Wohn- und Gewerbefläche. Die 19 erworbenen Objekte liegen vorwiegend in der Nähe bisheriger Covivio-Wohnquartiere und fügen sich ideal in den Berliner Bestand der Covivio ein. Es handelt sich im Wesentlichen um klassische Berliner Stadthäuser in urbanen Lagen der Bezirke Charlottenburg-Wilmersdorf, Mitte und Friedrichshain-Kreuzberg. Das Closing der Transaktion erfolgte zum 30.06.2021 und wurde erfolgreich von HPBA, Berlin, vermittelt. Verkäufer ist Threestones Capital, ein Investmentmanager aus Luxemburg. Der Kaufpreis beträgt rund 130 Millionen Euro.

Covivio ist der erste große Vermieter in Deutschland, der seinen gesamten Wohnungsbestand und sein Property Management nach dem Standard HQE (Haute Qualité Environnementale*) zertifizieren ließ. Das Unternehmen wird regelmäßig bei entsprechenden Kundenbefragungen mit Bestnoten unter anderem als Fairster Vermieter ausgezeichnet.

Dr. Daniel Frey , CEO Covivio in Deutschland, sagt: „Die Investitionsstrategie der Covivio konzentriert sich auf zentrale Standorte, die Wohn- und Arbeitsumfeld mit einer hervorragenden Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr verbinden. Dieser Ansatz ist auch der Schlüssel zum Erreichen unserer Nachhaltigkeits- und Umwelteffizienzziele. Wir sichern damit langfristig Werte, denn diese Quartiere sind die Orte, an denen sich Menschen gern aufhalten, wohnen und arbeiten möchten."

Das im vergangenen Jahr neu strukturierte Akquisitionsteam rund um Kevin Labus und Aljoscha Zwielich agiert aus Berlin heraus bundesweit.


zuletzt editiert am 05.08.2021