Das Objekt liegt im Frankfurter Westend-Süd in der Bockenheimer Landstraße 39. (Bild: Pixabay)
Das Objekt liegt im Frankfurter Westend-Süd in der Bockenheimer Landstraße 39. (Bild: Pixabay)

Management

06. December 2021 | Teilen auf:

Commerz Real holt chinesische Bank nach Frankfurt

Die Commerz Real hat einen Mietvertrag mit der Industrial and Commercial Bank of China (ICBC) über 2.700 Quadratmeter abgeschlossen.

Das durch die ICBC angemietete Bürogebäude in der Bockenheimer Landstraße wurde 2010 erbaut und befindet sich seit 2019 im Portfolio des offenen Immobilienfonds Hausinvest der Commerz Real. Diese erwarb das Objekt damals als Bestandteil des 50 Immobilien umfassenden „Millennium Portfolios“ von der früheren Generali Versicherung.

Insgesamt verfügt die Immobilie über 6.000 Quadratmeter Mietfläche sowie 38 Stellplätze. Das Objekt zeichnet sich durch seine repräsentative Ecklage und gute Erreichbarkeit aus. Die U-Bahnstation „Alte Oper“ und die S-Bahnstation „Taunusanlage“ befinden sich in wenigen Gehminuten Entfernung.

„Dass sich ein Global Player wie die ICBC für Frankfurt und unsere Immobilie entschieden hat, zeugt von der wachsenden Bedeutung der Stadt als Finanzplatz und der exzellenten Qualität und Lage unseres Objekts“, freut sich Jens Böhnlein, Global Head of Asset-Management and Sustainability bei der Commerz Real.

zuletzt editiert am 06.12.2021