Die 31-Millionen-Einwohner-Stadt Chongqing bei Nacht - bis 2030 wird China voraussichtlich der zweitgrößte Immobilieninvestitionsmarkt der Welt sein. (Bild: Pixabay)
Die 31-Millionen-Einwohner-Stadt Chongqing bei Nacht - bis 2030 wird China voraussichtlich der zweitgrößte Immobilieninvestitionsmarkt der Welt sein. (Bild: Pixabay)

Standorte & Märkte

24. November 2021 | Teilen auf:

China auf dem Vormarsch

Bis 2030 wird jede zweite investierbare Immobilie in China oder den USA stehen - Dr. Peter Hayes, Global Head of Investment Research bei PGIM Real Estate, zeigt Chancen für Investoren auf.

Die Argumente für ein internationales Immobilienportfolio sind nach wie vor überwältigend. Dabei überzeugen eigentlich allein schon die Diversifizierungsvorteile. Länder wachsen auf unterschiedliche Weise und entwickeln sich in unterschiedlichem Tempo weiter. Selbst bei globalen Schocks wie der Covid-19-Pandemie sind sie unterschiedlich betroffen und weisen Unterschiede bei ihrer Erholung auf.

Diese Dynamik ist ein wichtiger Bestandteil einer Portfoliostrategie. Es ist jedoch auch entscheidend, den aktuellen und den potenziellen künftigen Wert der Anlagemöglichkeiten in den jeweiligen Märkten zu kennen...

Weiterlesen mit einem immobilienmanager Magazin Abo.

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Artikeln auf immobilienmanager.de.
Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Wenn Sie bereits Abonnent der Print-Ausgabe sind, können Sie das immobilienmanager Magazin Digital-Abo hier hinzubuchen.

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie haben Ihre Zugangsdaten vergessen? Hier Zugangsdaten anfordern.

zuletzt editiert am 24.11.2021