bricks-berlin
Das Bricks liegt im Akazienkiez von Berlin-Schöneberg. (Bild: Trockland)

News

24. November 2020 | Teilen auf:

CBRE erwirbt das Bricks in Berlin-Schöneberg

CBRE Global Investors hat mit dem Berliner Bricks ein weiteres Objekt für einen paneuropäischen Fonds erworben. Verkäufer ist die Investment- und Projektentwicklungsgesellschaft Trockland.

Das Mixed-Use-Quartier Bricks, das nach Entwürfen von Graft Architekten revitalisiert wurde, verbindet Arbeiten, Wohnen und Leben und besteht aus insgesamt acht Gebäuden: Die sechs Altbauten hatte Trockland in den vergangenen Jahren aufwendig saniert und in moderne Gewerbeflächen umgewandelt. Hinzu kommen zwei Neubauten mit 127 Mietwohnungen, die die Lücken im Gelände schließen und sich architektonisch an den Backstein-Fassaden des historischen Bestandes orientieren. Die Gesamtmietfläche beläuft sich auf knapp 26.000 Quadratmeter, davon entfallen 18.000 Quadratmeter auf Gewerbeflächen mit einem Büroanteil von mehr als 70 Prozent und 8.000 Quadratmeter auf die Mietwohnungen. Dazu gehören außerdem 80 Tiefgaragenplätze.

“Wir haben ein kleines urbanes Viertel mitten im beliebten Berliner Akazienkiez erworben”, sagt Sebastian Ehrhardt , Head of Transactions bei CBRE Global Investors. “Das hochwertig revitalisierte historische Postamt Schöneberg und Postfuhramt West stammen aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts und bieten heute Büroflächen mit außergewöhnlichem Flair. Der Büromarkt Berlin ist nach wie vor von einer hohen Nachfrage geprägt, gleichzeitig wird die Attraktivität von Schöneberg als Bürostandort in den kommenden Jahren noch deutlich zunehmen. Zwei weitere große Stadtentwicklungsprojekte befinden sich ganz in der Nähe. Wir sehen dadurch langfristiges Wertsteigerungspotential des Quartiers.”

Bricks befindet sich auf einem rund 12.000 Quadratmeter großen Gelände zwischen der Hauptstraße 27-29 und Belziger Straße 33 direkt im sogenannten Akazienkiez von Berlin-Schöneberg – eines der beliebtesten Wohnviertel der Stadt. Cafés, Bars, Restaurants, Boutiquen und Einkaufsmöglichkeiten, Schulen und Ärzte befinden sich in unmittelbarer Nähe. U- und S-Bahn sind fußläufig zu erreichen. Die Leerstandsquote des Areals beträgt weniger als fünf Prozent. Zu den Gewerbemietern gehören die Post AG, ein Biosupermarkt, die International School of Management und ein Softwareunternehmen.

CBRE Global Investors wurde bei der Transaktion von CBRE, Ernst & Young und Linklaters beraten, Trockland von BNP Paribas Real Estate, Freshfields sowie Brummer und Partner.

zuletzt editiert am 31.05.2021