Luftaufnahme eines schmalen Hochhausriegels und einer Grünfläche mit Bäumen
Das Bonner Gebäude wurde grundlegend renoviert, damit die BIMA wieder einziehen kann. (Quelle: Montano Real Estate)

Projekte

20. October 2022 | Teilen auf:

Bonn: Gebäude am Tulpenfeld renoviert

Montano Real Estate und Gold Tree übergeben eine grundrenovierte Liegenschaft in Bonn an die Bundesnetzagentur.

Die Montano Real Estate GmbH, Investment Manager auf dem deutschen Gewerbeimmobilienmarkt, hat eine im Mieterauftrag nach neuesten Standards modernisierte Liegenschaft in Bonn termingerecht an die Bundesnetzagentur übergeben. Bei dem an die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA) vermieteten Objekt handelt sich um das dem Gebäude der ehemaligen Bundespressekonferenz vorgelagerte Haus 7 am Tulpenfeld in Bonn, das von der Bundesnetzagentur genutzt wird. Der Mietvertrag konnte im Zuge der Modernisierung vorzeitig verlängert werden. Montano verwaltet den Komplex Tulpenfeld für die Gold Tree Group seit dem Ankauf in 2014.

Im Zuge der knapp einjährigen Modernisierung des unter Denkmalschutz stehenden Hauses wurde neben einer vollflächigen Ertüchtigung aller Brandschutzanlagen die gesamte Nutzfläche von rund 7.000 Quadratmetern grundrenoviert und unter Berücksichtigung von ESG-Standards unter anderem vollflächig mit energiesparender LED-Beleuchtung ausgestattet. Sämtliche Räume wurden hochwertig neu eingerichtet und die Konferenzräume mit modernster Medientechnik ausgerüstet. Neben Maßnahmen zur Sicherstellung von Barrierefreiheit wurden unter Berücksichtigung des nutzerseitigen Sicherheitskonzeptes in den Eingangsbereichen überwachte Schleusen- und Pförtneranlagen eingerichtet.

Das von der GP Ingenieurgesellschaft aus Köln (verantwortliche Projektsteuerung) und den Kastien Architekten aus Düsseldorf (Objektplanung) geführte Projekt konnte trotz aller Marktwidrigkeiten im Rahmen der mit der BIMA mietvertraglich vereinbarten Kosten-, Termin- und Qualitätsvorgaben umgesetzt werden.

„Ich freue mich sehr über den positiven Abschluss dieses Projekts, denn zum einen belegt es unser Bestreben, Bestandsimmobilien fit für die Zukunft zu machen, indem wir ihnen einen nachhaltigeren Betrieb ermöglichen“, sagt Sebastian Schöberl, Mitbegründer und Managing Partner von Montano Real Estate. „Zum anderen ist der termin- und kostengerechte Abschluss ein schöner Beleg für unsere Qualität als Asset Manager. Das Projekt zahlt damit auch ein auf unsere ohnehin schon langjährige Erfahrung im Bereich von an staatliche Nutzer vermieteten Immobilien.“

zuletzt editiert am 20.10.2022