Visualisierung des Wohnprojekts. (Bild: Bonava)
Visualisierung des Wohnprojekts. (Bild: Bonava)

Investment

05. January 2022 | Teilen auf:

Bonava veräußert Neubauprojekt in Krefeld

Bonava hat 80 Wohneinheiten in Krefeld für 29,5 Millionen Euro an einen Fonds von Industria Wohnen und Intreal verkauft.

Die drei veräußerten Wohngebäude mit jeweils drei Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss errichtet Bonava im Stadtteil Inrath in Krefeld. Fast 6.000 Quadratmeter Wohnfläche entstehen, verteilt auf 80 Wohnungen. Diese sind barrierefrei und haben zwei bis vier Zimmer und Größen von 53 bis 107 Quadratmetern. 62 der frei finanzierbaren Mietwohnungen sollen bis 2023 fertiggestellt werden, die übrigen schrittweise bis Mitte 2024.

Der Kaufpreis des am 22. Dezember 2021 geschlossenen Forward Asset Deals beläuft sich auf rund 29,5 Millionen Euro. Arnaud Ahlborn, Geschäftsführer der Industria Wohnen, kommentiert den Ankauf: „Die Immobilie in Krefeld passt sehr gut zum bestehenden Fondsportfolio. Der Ankauf zeigt, dass auch unter schwierigen Marktbedingungen attraktive Objekte ausfindig gemacht und angekauft werden können. Bei dem Erwerb handelt es sich um den sechsten Ankauf für den Fokus Wohnen Deutschland in diesem Jahr. Insgesamt konnten 2021 Immobilien für rund 300 Millionen Euro für den Fonds angekauft werden.“

zuletzt editiert am 05.01.2022