News

04. January 2021 | Teilen auf:

Berlin: Hermann Quartier für 31 Millionen Euro veräußert

Stenprop hat den innerstädtischen Fachmarktkomplex "Hermann Quartier" in Berlin-Neukölln an einen institutionellen Fonds der ILG Capital verkauft.

Stenprop, vertreten durch Montano Asset Management (Montano), hat das Fachmarkt- und Büroquartier am S- und U-Bahnhof Hermannplatz mit 8.320 Quadratmetern Mietfläche für 30,8 Millionen Euro veräußert. Hauptmieter in dem 2008 erbauten, dreistöckigem Komplex sind Rewe, Netto, dm und Kik, daneben gibt es diverse weitere Mieter im Einzelhandelsbereich. 15 Prozent der Fläche sind an Büronutzer, Gastronomie und Arztpraxen vermietet.

Ein Sprecher von ILG Capital sagte: "Uns hat insbesondere die Lage überzeugt. Die Hermannstraße verbindet mehrere beliebte Kieze und ist geprägt durch eine dichte Wohn- und Geschäftshausbebauung. Der hochfrequentierte Standort direkt am Berliner S- und U-Bahnnetz wird auch in Zukunft etablierte Einzelhandelsmieter und zahlreiche Besucher anziehen."

Die Transaktion wurde käuferseitig rechtlich sowie steuerlich durch Mazars Rechtsanwaltsgesellschaft und technisch durch REC Partners beraten. Verkäuferseitig wurde der Verkauf durch Jebens Mensching Rechtsanwälte sowie CBRE und CBRE Preuss Valteq begleitet.

Die Administration des offenen Immobilien Spezial-AIFs erfolgt durch Intreal als Service-KVG.

zuletzt editiert am 31.05.2021