Aygül Özkan, Geschäftsführerin ZIA, erhält die Auszeichnung 'Managerin des Jahres'. Quelle: Feldhoff & Cie.
Aygül Özkan, Geschäftsführerin ZIA. Quelle: Feldhoff & Cie.

Unternehmen & Köpfe

08. October 2021 | Teilen auf:

Aygül Özkan ist „Managerin des Jahres“

Preisträgerin des diesjährigen Awards „Managerin des Jahres“ in der Immobilienwirtschaft ist Aygül Özkan.

Die 50-jährige Aygül Özkan ist seit September 2020 Geschäftsführerin vom Zentralen Immobilien Ausschuss e.V. und gehört dem Bundesvorstand des Wirtschaftsrates an. Im Jahr 2010 wurde sie zur Jungen Elite – 40 unter 40 gewählt, 2011 ernannte sie das World Economic Forum in Davos zur Young Global Leader. Özkan erhielt die Auszeichnung beim Real Estate Summit Women im Gesellschaftshaus des Frankfurter Palmengartens.

Paul Jörg Feldhoff, Chairman, Feldhoff & Cie GmbH.: „Aygül Özkan ist eine Bereicherung und Gewinn für die Immobilienwirtschaft! Sie macht eine tolle Arbeit für die Branche und ich hoffe sehr, dass sie uns lange erhalten bleibt.“

Özkan studierte in Hamburg Jura. Nach ihrem Rechtsreferendariat in Niedersachsen war sie von 1998 bis 2020 in diversen Managementfunktionen tätig, u.a. bei der Deutschen Telekom AG und der Deutschen Bank AG. Darüber hinaus hatte Özkan (CDU) in den Jahren 2010 bis 2013 in Niedersachsen den Posten als Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit, Bau und Integration inne. Sie war damit Deutschlands erste Ministerin mit Migrationshintergrund.

Aygül Özkan: „Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung. Der Real Estate Summit Women ist eine wichtige Veranstaltung für alle weiblichen Führungskräfte unserer Branche, da sie einmal mehr deutlich macht, wie wertvoll Diversität für Unternehmen ist.“

Die Auszeichnung „Managerin des Jahres“ honoriert jedes Jahr außerordentliche Leistungen einer weiblichen Führungskraft, die sich im vergangenen Jahr um ihr Unternehmen oder die Immobilienwirtschaft besonders verdient gemacht hat. Zu den bisherigen Preisträgerinnen gehören Christine Hager (2020), Annette Pospich (2019), Gabriele Volz (2018), Maya Miteva (2017), Claudia Platz (2016), Susanne Klaußner (2015) und Dr. Pamela Hoerr (2014). Die Jury bestand in diesem Jahr aus Top-Entscheiderinnen und Entscheidern der Firmen Commerz Real AG, Greenberg Traurig Germany, LLP Stoneset Partners, apoprojekt, Berlin Hyp, IMV, Feldhoff & Cie. und Feldhoff & Cie. Dialog GmbH.