Porträtbild von Alexandra Quint von Assiduus Quelle: Assiduus
Quelle: Assiduus

Unternehmen & Köpfe

23. August 2021 | Teilen auf:

Assiduus holt ESG-Expertin

Alexandra Quint ist seit August 2021 Direktorin für Nachhaltigkeitsmanagement bei Assiduus.

Quint übernimmt bei Assiduus Verantwortung für die Nachhaltigkeitsqualität in der Immobilienentwicklung gemäß den Anforderungen der EU-Taxonomie sowie die nachhaltigkeitsstrategische Ausrichtung des Unternehmens. 

Zuletzt verantwortete Quint das Nachhaltigkeitsmanagement bei der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Gesobau in Berlin. Hier war sie dafür zuständig, Nachhaltigkeit in die Leitlinien des Unternehmens zu integrieren. Zuvor war sie sechs Jahre wissenschaftliche Mitarbeiterin am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und dort am Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) in der transformativen Nachhaltigkeitsforschung tätig. Zu ihren Schwerpunktthemen gehören Biodiversitätsförderung im Gebäudeumfeld, nachhaltige Mobilität, Dekarbonisierung sowie Transformationsprozesse.

1982 in Dortmund geboren, studierte Alexandra Quint Geographie an der Ruhr-Universität Bochum. Ein Auslandssemester führte sie an die University of Sheffield nach Großbritannien. Das Studium schloss sie 2011 in Bochum mit dem Master of Science für Stadt- und Regionalentwicklungsmanagement ab.

„Im Spannungsfeld von zur Neige gehenden Ressourcen, den Dynamiken von Erderwärmung und Artenschwund, Urbanisierung und sozialen Verwerfungen zielt Assiduus darauf ab, positive Beiträge für die Transformation in eine sozial-ökologische Gesellschaft zu generieren“, erklärt Alexandra Quint zu ihrer neuen Tätigkeit. „Die Möglichkeit, substantiell zu Veränderungen beizutragen, die wir nicht zuletzt auch in der Bau- und Immobilienbranche dringend benötigen, ist es, die mich antreibt, mit dem Team aus erfahrenen Kolleg:innen bei Assiduus neue Standards zu schaffen, branchenweit zu etablieren und eine positive Zukunftsvision zu zeichnen.“

Assiduus wurde Ende 2019 von den Immobilienexperten Alexander Happ (Ex-BUWOG/Vonovia SE) und Robert-Christian Gierth (Ex-Colliers International) in Berlin gegründet, um Projekte ausschließlich auf Basis eines verbindlichen ESG-konformen Wertekonzepts zu entwickeln, das die Auswirkungen auf Klima, Umwelt, Mensch und Gesellschaft berücksichtigt und auf einen positiven Impact hinwirkt. Diese Unternehmensstrategie wird bei der Entwicklung von Büro- oder Mischnutzungsimmobilien sowie Quartieren ganzheitlich und mit hohem Qualitätsanspruch verfolgt. 

„Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, mit Alexandra Quint eine ausgewiesene Fachexpertin für den Wandel von einer eher statischen Betrachtung der Nachhaltigkeitsparameter zum Zeitpunkt der Fertigstellung hin zu einer dynamischen Messung der ESG-Kriterien über den gesamten Lebenszyklus der Immobilien zu gewinnen“, sagt Alexander Happ. „In diesem Kontext wird Frau Quint auch das Reporting des ersten Assiduus Fonds vorbereiten und leiten.“