Professor Dr. Nico Rottke (Bild: T. W. Klein)
Professor Dr. Nico Rottke (Bild: T. W. Klein)

Unternehmen & Köpfe

09. November 2021 | Teilen auf:

Alfons & Alfreda wendet sich dem Kapitalmarkt zu

Der Düsseldorfer Projektentwickler Alfons & Alfreda nimmt den nächsten Wachstumsschritt und firmiert ab sofort als Aktiengesellschaft.

In den Aufsichtsrat wurden Professor Dr. Nico Rottke (Vorsitzender, Vorstand Aam2core Holding AG), Jürgen Fenk (Stellvertretender Vorsitzender, CEO Primonial REIM) sowie Dr. Andreas Rickert (Co-CEO Nixdorf Kapital AG) berufen. Beiratsvorsitzende wird RICS-Chefin Susanne Eickermann-Riepe. Den Gründungsvorstand bilden Alfons & Alfreda-Gründer Friedrich Weil (Chief Executive Officer, CEO) und Volker Busse (Chief Design Officer, CDO).

Mit der Weiterentwicklung zur AG will sich das Unternehmen zukünftig breiter und kapitalmarktaffiner aufstellen. „Die Umstrukturierung ebnet insbesondere den Weg verstärkter Zusammenarbeit mit institutionellen Investoren an verschiedenen Punkten innerhalb der Wertschöpfungskette der Projekte des Unternehmens. Es gilt, unser bisheriges Wachstum fortzuführen und auszubauen. So ist die Wandlung und Öffnung der Gesellschaft zum Kapitalmarkt der nächste logische Schritt", erläutert Friedrich Weil.

Er führt weiter aus: „Außerdem freuen wir uns sehr, dass die Gesellschaft mit Professor Dr. Nico Rottke, Jürgen Fenk und Dr. Andreas Rickert gleich drei renommierte Aufsichtsräte für das nächste Kapitel in der Geschichte der Alfons & Alfreda gewinnen konnte. Alle Aufsichtsräte werden die Gesellschaft mit ihren Expertisen – besonders im Bereich des Kapitalmarkts und Impact Investing – hervorragend dabei unterstützen können, dem bisherigen Weg neues Momentum zu verleihen, um die ambitionierten künftigen Ziele zu erreichen. Ebenso freuen wir uns sehr, als Beiratsvorsitzende Susanne Eickermann-Riepe gewonnen zu haben, die als ehemalige leitende Partnerin des Immobiliengeschäftes von PwC Deutschland und als derzeitige RICS-Vorstandsvorsitzende in Deutschland und Europa mit ihrem Wissen und Netzwerk unsere Vorhaben und Ideen konstruktiv beratend begleiten wird.“ 

Volker Busse, CDO und Gründer der Alfons & Alfreda, kommentiert: „Durch die organisatorische Erweiterung des Unternehmens werden wir uns noch mehr auf das Wesentliche unseres Tuns konzentrieren können, nämlich hervorragende, einmalige Projekte in großartigen Lagen umzusetzen. Dieser Schritt lässt sich auch in der Umstellung unserer CI erkennen, in der wir unsere Individualität und die Dichotomie unserer Zusammenarbeit weiter ausgearbeitet haben.“

Professor Dr. Nico Rottke bestärkt als Aufsichtsratsvorsitzender die gewählte Ausrichtung: „Die außergewöhnliche Zusammensetzung der Teams innerhalb der Projekte (...) in Kombination mit dem beachtlichen unternehmerischen Wirken der Köpfe des Unternehmens haben in circa drei Jahren seit Gründung bereits zu einem beachtlichen Wachstum von über 250.000 Quadratmeter Projektvolumen geführt. Ich freue mich, als Vorsitzender des Aufsichtsrats die Alfons & Alfreda nun bei dem Weg der nächsten Entwicklungsstufe unterstützen zu können. Dass auch für die Projektentwicklung nachhaltiges Investieren integraler Erfolgsbestandteil der nahen Zukunft sein wird, zeigt die Besetzung der Gremien der Gesellschaft mit wesentlichen Social-Impact-Vorreitern der deutschen Immobilien- und Finanzindustrie.“

zuletzt editiert am 09.11.2021