Das VTG-Center in der Amsinckstraße 57-61/Nagelsweg 34 in Hamburg-Hammerbrook. (Bild: ABG Real Estate Group)
Das VTG-Center in der Amsinckstraße 57-61/Nagelsweg 34 in Hamburg-Hammerbrook. (Bild: ABG Real Estate Group)

Investment

11. January 2022 | Teilen auf:

ABG übernimmt VTG-Center in Hamburg

Die ABG Capital, der Investmentmanager der ABG Real Estate Group, hat in Zusammenarbeit mit einem kleinen Club berufsständischer Versorgungswerke in Hamburg das VTG-Center erworben. Das Gesamtinvestitionsvolumen für die Immobilie beträgt rund 100 Millionen Euro. Verkäufer ist Savills Investment Management.

Das VTG-Center ist eine Multi-Tenant-Büroimmobilie und liegt zentral im Hamburger Stadtteil Hammerbrook. Das Objekt ist über drei Hauptstraßen sowie über die S-Bahn und den Bahnhof Hamburg-Hammerbrook verkehrstechnisch angebunden. Das Gebäude ist in vier große Hauseinheiten aufgeteilt. Insgesamt verfügt es über eine Mietfläche von rund 22.750 Quadratmetern auf acht oberirdischen Geschossen mit eigenständig vermietbaren Einheiten von 120 bis 2.800 Quadratmetern. Zur Immobilie gehören zudem rund 300 Tiefgaragen-Stellplätze. Ankermieter des im Jahr 1996 fertiggestellten und langfristig vermieteten Gebäudes sind Unternehmen wie VTG, Vodafone und EHA. Die vertretenen Branchen umfassen die Bereiche Bildung, Beratung, Soziales und Ingenieurwesen.

„ABG Capital steigert mit dem Ankauf des VTG-Centers seinen Assetbestand bereits im ersten Geschäftsjahr auf über 550 Millionen Euro“, sagt Ulrich Höller, Geschäftsführender Gesellschafter der ABG Real Estate Group. „Die Immobilie ist ein weiteres Beispiel für unseren Fokus auf flexibel nutzbare Objekte in einem attraktiven Umfeld und mit zukunftsträchtiger Perspektive.“

Begleitet wurde die Transaktion auf Seiten der ABG Capital durch Hengeler Mueller Partnerschaft von Rechtsanwälten (rechtliche Beratung), Orange Recon (Technical Due Diligence), ALR Treuhand (steuerliche Beratung) sowie CBRE und JLL (Makler).

zuletzt editiert am 11.01.2022