Visualisierung eines langgestreckten Gebäudes mit Läden und Büros, das ehemalige Quelle-Versandzentrum.
Ein Blick in die Zukunft von The Q in Nürnberg. (Quelle: Pulsschlag Network GmbH)

Investment

18. January 2022 | Teilen auf:

250.000 Quadratmeter Leerstand

Die Gerchgroup hat einen Bauteil der Nürnberger Quartiersentwicklung "The Q" an die Bayerische Immobilien Kontor GmbH (Bayiko) veräußert. Wir stellen das Projekt detailliert als Best Practice vor.

Bei dem veräußerten Bauteil, dem sogenannten "Bauteil 5", handelt es sich um das südöstliche Gebäude von "The Q" an der Ecke zwischen Wandererstraße und Adam-Klein-Straße. Das Gebäude mit einer oberirdischen Bestands-BGF von circa 61.500 Quadratmetern gehört zum denkmalgeschützten Gebäudeensemble des ehemaligen Quelle Versandzentrums und umfasst eine Grundstücksgröße von rund 19.500 Quadratmetern.

Die Bayiko beabsichtigt an dem geschichtsträchtigen Standort vorrangig Wohnraum zu realisieren. Hierfür werden in den Gebäudebestand Lichthöfe eingeschnitten und die oberirdische BGF auf circa 46.700 Quadratmeter reduziert. Die Bayiko will die Bauantragsplanung und Durchführung der Baumaßnahme ihres Teilprojektes selbst vollziehen. Ein positiver Bauvorbescheid für das Gesamtvorhaben "The Q" wurde bereits Ende 2019 erteilt.

„Bundesweit einzigartige Projektierung“

„Mit der Veräußerung des Bauteils 5 an die Bayiko haben wir einen nächsten wichtigen Meilenstein für das Gesamtprojekt 'The Q' erreicht und sind davon überzeugt, zeitnah auch für die noch zwei verbliebenen Bauteile einen ebenso professionellen Partner zur gemeinsamen Realisierung zu gewinnen“, erklärt Marc K. Thiel, Vorstand Transaction der Gerchgroup. „Dass wir, wie bei der Veräußerung des Grundstücks für den geförderten Wohnungsbau an das Evangelische Siedlungswerk im Jahr 2020, wieder einen lokalen Player als Partner gefunden haben, freut uns besonders. So nimmt diese bundesweit einzigartige Projektierung Schritt für Schritt weiter Gestalt an und bestätigt unsere Vision einer Mixed-Use Immobilie.“

Bayiko-Geschäftsführer Günter Schenk kommentiert: „Als regional verwurzelter Immobilieninvestor haben wir in den vergangenen Jahren gespannt die Quartiersentwicklung durch die Gerchgroup verfolgt. Wir freuen uns in einem äußerst vertrauensvollen sowie professionellen Ankaufsprozess den Zuschlag für den Bauteil 5 erhalten zu haben. Auf Basis der vom Verkäufer geleisteten Vorplanung wird Bayiko noch in diesem Jahr einen Bauantrag für circa 450 Wohnungen und ergänzende gewerbliche Nutzungen einreichen. Wir freuen uns unseren Beitrag zur Revitalisierung dieser Nürnberger Industrie-Ikone leisten zu dürfen.“

Die Transaktion wurde in Form eines Asset Deals durchgeführt. Die rechtliche Beratung für die Gerchgroup erfolgte durch die Kanzlei Rotthege aus Düsseldorf und für die Bayiko durch Rödl & Partner aus Nürnberg. Vermittelnd tätig war Küspert & Küspert aus Nürnberg. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

In unserem aktuellen Printmagazin stellen wir "The Q" als Best Practice in der Themenwelt Investment vor:

Die Ausgangslage

Das unter Denkmalschutz stehende ehemalige Quelle-Versandzentrum wurde vom Architekten Professor Ernst Neufert als nutzerspezifische Spezialimmobilie geplant. Es prägte jahrzehntelang das Nürnberger Stadtbild und das Leben vieler Familien. Mit der Quelle-Insolvenz 2009 änderte sich alles: 250.000 Quadratmeter Bruttogrundfläche waren ungenutzt und lagen brach. Das zweitgrößte leerstehende Industriedenkmal Deutschlands brauchte ein zeitgemäßes und wirtschaftliches Nutzungskonzept...

Weiterlesen mit einem immobilienmanager Magazin Abo.

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Artikeln auf immobilienmanager.de.
Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie haben Ihre Zugangsdaten vergessen? Hier Zugangsdaten anfordern.

zuletzt editiert am 18.01.2022