zurück

Xiaomi eröffnet ersten Store in Kölner Innenstadt

Xiaomi eröffnet Anfang August 2021 einen "Mi-Store" auf der Kölner Hohe Straße. Es ist deutschlandweit das zweite Geschäft des chinesischen Unternehmens.

Die zuvor von Hallhuber genutzten Flächen werden aktuell umgebaut. Bei den rund 250 Quadratmetern Einzelhandelsfläche handelt es sich nach einem Geschäft in Düsseldorf um den zweiten Standort des Unternehmens in Deutschland.

CBRE war bei der Vermietung sowohl für den Mieter als auch den Vermieter vermittelnd und beratend tätig. Eigentümer des Geschäftshauses ist ein Family Office. „Die neue Präsenz von Xiaomi in der Hohe Straße ist ein positives Signal für den stationären Einzelhandel in Köln. Mit den zunehmenden Zeichen eines nahenden Endes der Corona-Pandemie wird deutlich, dass die Innenstadt auch diese Herausforderung erfolgreich überstehen wird“, sagt Thomas Nandzik, Head of Retail South West bei CBRE.

Xiaomi Deutschland will zum jetzigen Zeitpunkt allerdings weder den Eröffnungstermin noch die Lage eines Mi Stores in Köln bestätigen oder kommentieren.

Die Hohe Straße ist eine der wichtigsten Einkaufsstraßen der Stadt. Sie befindet sich in zentraler Lage als Verbindungsachse zwischen Kölner Dom und Schildergasse. Auf ihren 680 Metern bietet sie neben einer exzellenten Anbindung mit öffentlichen und privaten Verkehrsmitteln eine Vielzahl an Einkaufsmöglichkeiten sowie verschiedenste gastronomische Angebote. Regelmäßig gehört die Hohe Straße zu den am stärksten frequentierten Einkaufsstraßen in Deutschland.

26.05.2021