zurück

Würzburg: Portfolio mit gut 300 Wohnungen verkauft

Dawonia trennt sich von 312 vorwiegend geförderten Wohneinheiten, die Stadtbau Würzburg übernimmt sie.

Der Transaktionsberater BGA Invest aus Grünwald bei München konnte erfolgreich ein Wohnportfolio mit 312 Wohnungen in Würzburg in einem strukturierten Verkaufsprozess vermitteln. Bei 276 Wohneinheiten handelt es sich um öffentlich geförderten Wohnraum mit langjährigen Bindefristen, teilweise bis zum Jahr 2030. Die Gesamtmietfläche des Wohnportfolios beläuft sich auf insgesamt 22.500 Quadratmeter. Verkäufer ist mit Dawonia ein Wohnungsunternehmen aus München, Käufer die Stadtbau Würzburg GmbH. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Immobilien aus den Baujahren 1960 bis 1980 verteilen sich auf zwei Standorte in den Würzburger Stadtteilen Lengfeld und Heuchelhof. 152 Wohneinheiten befinden sich in der Flürleinstraße und dem Steinbruchweg im Stadtteil Lengfeld, 160 Einheiten in der Den Haager und Luxemburger Straße im Stadtteil Heuchelhof. Mit rund 98 Prozent sind die Objekte fast vollvermietet. Eine Tiefgarage mit 154 Stellplätzen in Erbbaurecht am Standort Heuchelhof ist ebenfalls Teil des Portfolios.

21.05.2021