zurück

5,4 Millionen Euro für bezahlbares Wohnen in Mainz

Die Wohnbau Mainz erhielt die Förderzusage durch die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz.

Förderung Wohnen Mainz by Wohnbau Mainz
Bei der Übergabe des Förderbescheids dabei (v.l.): Geschäftsführer Wohnbau Mainz Thomas Will und Franz Ringhoffer, Oberbürgermeister Michael Ebling, Bau- und Finanzministerin Doris Ahnen, ISB-Vorstandssprecher Ulrich Dexheimer. Bild: Wohnbau Mainz GmbH

Das Land Rheinland-Pfalz fördert über die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) den Neubau von 40 Mietwohnungen und einem Gemeinschaftsraum im Rahmen des Bauprojektes „Wohnen im Hartenbergpark“ der Wohnbau Mainz. Das kommunale Wohnungsunternehmen der Stadt Mainz und die Emag errichten im Stadtteil Hartenberg-Münchfeld am Hartenbergpark ein neues Wohnquartier, das einen Mix aus Miet- und Eigentumswohnungen bietet. Die Wohnbau Mainz ist für den Bau der Mietwohnungen verantwortlich.

Insgesamt errichtet die Wohnbau vor Ort 134 Wohnungen, einen Gemeinschaftsraum und einen Kindergarten. Finanz- und Bauministerin Doris Ahnen überreichte gemeinsam mit ISB-Vorstandssprecher Ulrich Dexheimer im Beisein des Oberbürgermeisters Michael Ebling die Förderzusage für ein Darlehen in Höhe von knapp 5,4 Millionen Euro und 1,2 Millionen Euro Tilgungszuschuss an die Geschäftsführer der Wohnbau Mainz, Franz Ringhoffer und Thomas Will. Die Wohnungen sind bis zu 30 Jahre ab Bezugsfertigkeit zweckgebunden. .

05.03.2021