zurück

WHS setzt auf Digitalisierung

Beim Quartierprojekt „Wohnpark Am Ebenberg“ in Landau, spielen digitale Services bei der Vermietung eine entscheidende Rolle.

ebenberg-landau
Wüstenrot Haus- und Städtebau (WHS) setzt beim neuen Quartierprojekt „Wohnpark Am Ebenberg“ auf Digitalisierung. (Bild: WHS)

Beim „Wohnpark Am Ebenberg“ in Landau, einem sehr modernen Quartierprojekt, spielen digitale Services bei der Vermietung eine entscheidende Rolle. Von Wüstenrot Haus- und Städtebau (WHS) auf dem ehemaligen Kasernenareal Estienne & Foch errichtet, beherbergt das Quartier heute 60 Wohneinheiten und eine Gewerbeeinheit. Der Wohnungsmix aus Ein- bis Fünf-Zimmerwohnungen wurde komplett in das eigene Vermietungsportfolio aufgenommen.

Bereits bei der Vermietung setzt die WHS in Landau auf ein innovatives Tool: Alle 60 Wohneinheiten werden über die digitale Vermietungsplattform Immomio vermietet. Vom Inserat über die Auswahl der Interessenten bis hin zur Koordination der Besichtigung und dem Abschluss wird der gesamte Vermietungsprozess digital abgebildet. „Von der digitalen Vermietung profitieren alle Beteiligten: Wir finden schnell und effizient den geeigneten Mieter und die Interessenten müssen nicht lange auf eine Antwort auf ihre Vermietungsanfrage warten“, sagt Marcus Ziemer, Geschäftsführer der WHS.

Beim Thema Mieterkommunikation arbeitet die WHS mit dem digitalen schwarzen Brett der Firma Gekartel. In jedem Eingangsbereich hängen große Monitore, die Mietern auf einen Blick aktuelle und wichtige Informationen liefern. Dazu zählen Müllabfuhrtermine, Störungsmeldungen, Verkehrsinformationen und aktuelle Wetterdaten. Gesteuert wird die digitale Haustafel von den Büros der WHS aus.

Auch beim Schlüsselmanagement hält die WHS eine innovative Lösung für ihre Mieter bereit: die digitale Schließanlage Ecliq. Die Mischung aus Schlüssel und Chip ermöglicht es, verschiedene Berechtigungen für jeden Schlüssel zu vergeben. Ein zeitgebundener Zugang für Handwerker ist damit ebenso möglich wie die schnelle und unkomplizierte Sperrung bei Verlust.

Auch in Zukunft nimmt die Digitalisierung bei der WHS und besonders im „Wohnpark am Ebenberg“ eine große Rolle ein. So soll beispielsweise die Mieterkommunikation über ein bereits bei der WHS im Einsatz befindliches Onlineportal geführt und ein digitaler Mietvertrag eingeführt werden. „Wir wollen beim Thema Digitalisierung eine Vorreiterrolle einnehmen – deshalb haben wir unser Ohr immer am Puls der Zeit und werden unser Digitalisierungskonzept stetig um sinnvolle Bausteine erweitern“, sagt Marc Bosch, ebenfalls Geschäftsführer der WHS.


25.02.2020