zurück

Westbrook sichert Finanzierung für „Berliner Wäschefabrik"

Die Hamburg Commercial Bank finanziert den Ankauf und die Modernisierung der „Berliner Wäschefabrik". Westbrook Partners bauen das ehemalige Industriegebäude zu einem modernen Büroobjekt um.

Die Hamburg Commercial Bank stellt der Westbrook Partners Gruppe die Mittel für den Ankauf sowie die Modernisierung einer historischen Büroimmobilie in Berlin Mitte zur Verfügung. Das ehemalige Industriegebäude an der Gerichtstraße im Ortsteil Wedding entstand zwischen 1910 und 1912 und wurde ehemals als „Berliner Wäschefabrik“ genutzt. Später wurde das denkmalgeschützte Objekt in ein Bürogebäude mit rund 13.000 Quadratmetern Fläche umgewandelt, das heute vollständig vermietet ist. Der Außenbereich umfasst mehr als 100 PKW-Stellplätze.

Ab dem kommenden Jahr ist eine umfassende Renovierung der Büroimmobilie nach modernen Standards und mit flexiblen Grundrissen geplant. Die Bank hatte für Westbrook bereits ein Refurbishment in Düsseldorf finanziert. Der Investor ist auf den Erwerb und die Wertsteigerung von Immobilien über alle gängigen Assetklassen spezialisiert und hat weltweit bisher Immobilientransaktionen mit einem Volumen von über 50 Milliarden US-Dollar umgesetzt.

07.05.2019