zurück

Warendorf: Proximus Invest erwirbt Ärztehaus

Proximus Investment hat den Neubau eines Ärztehauses im münsterländischen Warendorf im Rahmen eines Forward Deals gekauft. Das Objekt befindet sich neben dem Josephs-Hospital, dem einzigen Krankenhaus der Stadt.

Ärztehaus Warendorf by JHW Gesundheitszentrum GmbH & Co.KG
2023 soll das neue Ärztezentrum am Josephs-Hospital in Warendorf fertig sein. Bild: JHW Gesundheitszentrum GmbH & Co.KG

Proximus Invest, Tochtergesellschaft der Kölner Proximus Real Estate, hat im Rahmen eines Forward Deals ein Ärztehaus in Warendorf erworben. Verkäufer ist die JHW Gesundheitszentrum GmbH & Co. KG, die Fertigstellung des Objekts ist bis Mitte 2023 geplant. Das Ärztehaus fließt in den Fonds "Proximus Gesundheitsimmobilien Deutschland“ ein, den Proximus Invest Ende 2019 aufgelegt hat.

Das Ärztehaus in guter Lage am nord-östlichen Rand der Warendorfer Innenstadt, Am Krankenhaus 2, besitzt eine Gesamtmietfläche von knapp 7.400 Quadratmetern, die sich auf drei Geschosse verteilt. Schon jetzt sind über 70 Prozent der Fläche vermietet, weitere Mietverhandlungen laufen. Zu den Ankermietern werden einer der größten Betreiber von Facharztpraxen für Radiologie, Strahlentherapie und Nuklearmedizin in Westfalen sowie ein überregionaler Intensiv-Pflegedienst gehören. Zudem sind 85 PKW-Stellplätze auf dem Krankenhaus-Areal dem Ärztehaus zugesichert.

Proximus wurde rechtlich und steuerlich von Jebens Mensching PartG mdB, Hamburg, sowie technisch von Drees & Sommer beraten. Der offene Immobilien Spezial-AIF "Proximus Gesundheitsimmobilien Deutschland“ befindet sich nicht im Vertrieb und ist weiteren Anlegern derzeit nicht zugänglich. Er wird durch die Service-KVG Intreal administriert.

10.06.2021