zurück

Velero erwirbt 528 Wohnungen für Fonds aus Luxemburg

Die Objekte befinden sich im sächsischen Bernsdorf und den Städten Naumburg und Halle in Sachsen-Anhalt.

Velero Partners hat ein weiteres Wohnportfolio für einen in Luxemburg ansässigen Immobilienfonds erworben. Es handelt sich hierbei um 528 Wohneinheiten im sächsischen Bernsdorf und den Städten Naumburg und Halle in Sachsen-Anhalt. Die Objekte wurden umfassend saniert.

Das Portfolio erwirtschaftet mit einer Jahresnettokaltmiete von rund 1,7 Millionen Euro eine Anfangsrendite von knapp 8,1 Prozent. Mit den schon in den letzten Jahren erworbenen Portfolien in der Region, konnte Velero Partners mit diesem Zukauf die Präsenz in Sachsen und Sachsen-Anhalt weiter stärken.

Der Bestand der von der Velero-Gruppe betreuten Einheiten erhöht sich durch diesen Ankauf auf circa 7.800 Wohneinheiten. “Mit diesem Ankauf stärken wir unsere Präsenz in der Region Mitteldeutschland, in der wir bereits knapp 2.000 Einheiten betreuen. Für unser geplantes Wachstum ist diese Transaktion ein weiterer wichtiger Schritt. Wir wollen unser Wachstum auch in diesem Jahr fortsetzen und planen weitere Ankäufe. Der Fokus liegt auf Portfolios die mindestens 200 Wohneinheiten umfassen. An Standorten, in denen wir bereits vertreten sind, prüfen wir auch Ankäufe mit mindestens 50 Wohneinheiten“, so Thomas Lange Geschäftsführer von Velero Partners.

Bei den Vertragsverhandlungen wurde Velero Partners von der Kanzlei Greenberg Traurig Germany, LLP, Berlin beraten. Die technische Due Diligence wurde von der BBT GmbH aus Berlin erstellt. Die Beurkundung wurde bei der Notarin Greffin aus Berlin durchgeführt.

12.04.2019