zurück

Elephant-Portfolio wechselt den Besitzer

Union Investment verkauft fünf Büroimmobilien in Deutschland mit rund 35.000 Quadratmetern an Tristan Capital Partners.

Objekt des Elephant-Portfolios in Neuried (Bild: Union Investment)
Objekt des Elephant-Portfolios in Neuried (Bild: Union Investment Real Estate GmbH)

Union Investment hat das Elephant-Portfolio mit fünf Büroimmobilien in Deutschland an Tristan Capital Partners verkauft. Das Portfolio beinhaltet zwei Objekte im Raum München (Ismaning und Neuried) und jeweils ein Objekt im Raum Frankfurt (Eschborn), Raum Düsseldorf (Meerbusch) und Raum Hannover (Hildesheim). Es umfasst eine Gesamtmietfläche von rund 35.000 Quadratmetern an etablierten deutschen Bürostandorten. Der Verkaufspreis liegt bei rund 62 Millionen Euro. Union Investment nutzt die Verkäufe zur strategischen Portfoliooptimierung und schafft Freiräume in den Fonds für neue Ankaufsmöglichkeiten.

Die beiden Objekte in Meerbusch und Neuried wurden zuvor mehr als zehn Jahre im Bestand des Immofonds 1 gehalten, der an Anleger in Österreich vertrieben wird. Die weiteren drei Objekte stammen aus dem Portfolio des Spezialfonds UII GermanM. Mit Ausnahme des Objekts in Neuried, das rund 10.600 Quadratmeter Mietfläche umfasst, haben die Immobilien des Elephant-Portfolios weniger als 10.000 Quadratmeter Mietfläche. Die Objekte in Meerbusch und Hildesheim sind sogar kleiner als 4.000 Quadratmeter.

04.12.2019