zurück

UBS stellt Business Center in Paris fertig

UBS Asset Management hat den Bürokomplex "Pleyad 4.1." im neu entstandenen Pariser Business Quartier "Pleyad" fertiggestellt.

pleyad-paris
Das Bürogebäude "Pleyad 4.1." (Bild: UBS)

Das Bürogebäude bietet eine Gesamtmietfläche von 9.450 Quadratmetern. Durch die Vermietung an unterschiedliche Firmen soll eine andauernde Gesamtvermietung gewährleistet werden. Über 50 Prozent der Flächen sind bereits vermietet, unter anderem an einen international bekannten Ankermieter mit circa 2.300 Quadratmetern Bürofläche.

"Pleyad 4.1." gehört zum gleichnamigen Business Park "Pleyad", der aktuell von einem der größten Infrastruktur-Projekte weltweit profitiert: Der Ausbau des Bahnstreckennetzes im Großraum von Paris mit 200 Kilometern Länge und insgesamt 68 Stationen. Einer der Gründe für den massiven Ausbau sind unter anderem die Olympischen Spiele 2024. Das Olympische Dorf soll durch das neue Streckennetz noch besser mit den Spielstätten verbunden werden. Die Station Saint-Denis wird dadurch mit vier neuen Metrolinien zum größten ÖPNV-Hub in und um Paris, was die Anbindung von "Pleyad" nochmals verbessert und den Standort weiter aufwertet.

Alexander Isak, Fondsmanager des UBS (D) Euroinvest Immobilien, erklärt: „‘Pleyad' ist ein Rohdiamant. Die zukünftige Anbindung an den ÖPNV wird deutlich gestärkt und die strategische Lage zwischen Pariser Innenstadt und Flughafen ist exzellent. Wir sind von den langfristigen Wachstumsmöglichkeiten dieses Teilmarktes überzeugt."

29.07.2020