zurück

UBM Development entwickelt FAZ-Headquarter

UBM Development entwickelt den FAZ-Tower im begehrten Frankfurter Europaviertel. Das architektonisch eindrucksvolle Großprojekt wird neues Headquarter der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und umfasst auch ein 350 Zimmer-Hotel.

FAZ-Tower ist die neue Landmark im Frankfurter Europaviertel (Copyright: Bloomimages)
FAZ-Tower ist die neue Landmark im Frankfurter Europaviertel (Copyright: Bloomimages)

UBM baut ihre Büro- und Hotelpipeline in Deutschland mit einem weiteren Großprojekt aus. Im Europaviertel in zentraler Lage zwischen Messe und Hauptbahnhof entwickelt UBM (75 Prozent) gemeinsam mit der Paulus Immobilien Gruppe (25 Prozent) den neuen FAZ-Tower. Der Büroturm umfasst 18 Stockwerke und wird nach Fertigstellung komplett an die FAZ vermietet. Zusätzlich wird ein Leonardo-Hotel mit rund 350 Zimmern entstehen. Die Planung stammt aus der Feder des Berliner Architekturbüros Eike Becker Architekten.

Die Akquisition passt optimal zur UBM-Strategie, verstärkt auf Großprojekte zu setzen. Der Baubeginn ist bereits erfolgt und die Fertigstellung in 2022 geplant. So wird auch zeitnah ein positiver Beitrag auf die Ertragsentwicklung der UBM erwartet.

Bereits vor Baubeginn ist das Bürogebäude zu 100 Prozent vermietet. Der Turm in Form eines doppelten „H“ wird das neue FAZ-Headquarter und bildet das Herzstück. Die Büros erstrecken sich über 18 Etagen auf einer Bruttogrundfläche von 27.300 Quadratmeter. Zudem steht eine Tiefgarage mit 280 Stellplätzen zur Verfügung.

Verteilt auf sieben Stockwerke entstehen im angrenzenden Gebäude rund 350 Hotelzimmer, die von Leonardo betrieben werden. Im Erdgeschoß sind darüber hinaus rund 1.700 Quadratmeter Retailfläche vorgesehen.

17.02.2020