zurück

Verstärkung für Bahners & Schmitz

Uåsa Maisch wechselt zum 1. Januar 2021 vom Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen zum Düsseldorfer Projektentwickler Bahners & Schmitz.

uasa-maisch
Uåsa Maisch (Bild: B&S)

Vor ihrer Tätigkeit im Innenministerium war Maisch langjährig in verschiedenen Immobilienunternehmen tätig. Bei Bahners & Schmitz wird die 48-jährige Juristin die Bereiche Akquisition und Projektentwicklung verantworten.
„Wir freuen uns außerordentlich, mit Uåsa Maisch eine hoch qualifizierte und bestens vernetzte Persönlichkeit für uns gewinnen zu können“, so Andreas Bahners, geschäftsführender Gesellschafter. Uåsa Maisch ergänzt: „Ich freue mich auf die neue Herausforderung und darauf zukünftig zum Unternehmenserfolg beitragen zu können.“

Bahners & Schmitz kauft sowohl auf eigene Rechnung als auch mit Familiy Offices und institutionellen Kunden an den Top-7-Standorten wohnwirtschaftliche und gewerbliche Immobilien im Core+/Value-Add-Segment, um diese durch Investitionen und ein aktives Management weiterzuentwickeln. Darüber hinaus werden selektiv Projektentwicklungen durchgeführt.

12.11.2020