zurück

Strabag und RFR übergeben Flare of Frankfurt

Gestern fand die Übergabe von 255 Zimmer an Moxy und 157 Appartements an Residence Inn Longstay statt.

Züblin stellt das 24.500 Quadratmeter großes Mixed-Use-Projekt pünktlich fertig (Bild: Strabag Real Estate / RFR)
Züblin stellt das 24.500 Quadratmeter großes Mixed-Use-Projekt pünktlich fertig (Bild: Strabag Real Estate / RFR)

Das Lifestyle-Economy-Hotel Moxy und das Extended-Stay-Konzept Residence Inn, beides Mariott-Marken, sind ab jetzt im Flare of Frankfurt zu finden. Die Schweizer Betreibergesellschaft sichert sich damit die Doppelpräsenz in der von Strabag Real Estate und Investor RFR im Joint-Venture entwickelten Immobilie.

Mit der Fertigstellung des Flare of Frankfurt schließt sich eine langjährige Baulücke, direkt gegenüber dem Eschenheimer Turm, die nach dem Abriss des Rundschau-Hauses entstanden war. Gefüllt wird sie nun mit einem vom Hamburger Architekten Hadi Teherani entworfenen Gebäude, das durch seine skulpturale Wabenfassade zu einem Blickfang wird.

Insgesamt 24.500 Quadratmeter hat das neue Hybridgebäude, das das Generalunternehmen Züblin in rund 32 Monaten Bauzeit errichtete. Es besteht aus zwei Baukörpern, dem Flare Living und dem Flare Business. Erstes beherbergt 57 Eigentumswohnungen, die seit Mitte November an die Käuferinnen und Käufer übergeben werden und bis auf zwei Penthouse-Wohnungen ausverkauft sind. Bemerkenswert ist der hohe Anteil eigengenutzter und aufwändig ausgestatteter Wohnungen.

Im Gebäudeteil Flare Business sind das Lifestyle-Economy-Hotel Moxy sowie das Residence Inn ansässig. Außerdem stehen im Erdgeschoss Mietflächen für Gastronomie und Einzelhandel zur Verfügung.

28.11.2018