zurück

Siemens zieht in die Gateway Gardens

Frankfurter Niederlassung bekommt einen Neubau im Quartier am Flughafen.

Siemens zieht in die Gateway Gardens
Auf der rosa markierten Fläche in den Gateway Gardens wird Siemens ein Gebäude bekommen. Bild: Grundstücksgesellschaft Gateway Gardens

Der Technologiekonzern Siemens wird seine neue Niederlassung auf dem Areal am Frankfurter Flughafen errichten. Siemens hat ein 6.500 Quadratmeter großes Grundstück an der De-Saint-Exupéry-Straße erworben, in unmittelbarer Nähe zur S-Bahn-Station „Gateway Gardens“, die 2019 eröffnet wird.

Im Zentrum des Stadtteils plant Siemens den Neubau der Niederlassung, ab 2019 sollen die Bauarbeiten beginnen. Die bisherige Frankfurter Niederlassung des Konzerns befindet sich in Niederrad. Mit Fertigstellung des Neubaus im Jahr 2022 wird Siemens den Frankfurter Standort nach Gateway Gardens verlegen. Das Unternehmen wurde bei der Standortsuche und dem Grundstücksankauf durch BNP Paribas Real Estate beraten. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

05.07.2018

Highlight-Artikel-Liste