zurück

Scannell Properties verstärkt deutsches Team

Die amerikanische Entwicklungsgesellschaft Scannell Properties hat mit Jan Lenssen und Fabian Stratmann zwei neue Manager ernannt und will damit das Team für die weitere Expansion in Deutschland verstärken.

lenssen-stratmann
Jan Lenssen und Fabian Stratmann (Bild: Scannel Properties)

Lenssen und Stratmann treten zum 1. März ins Unternehmen ein und werden die Entwicklung von kommenden Build-to-suit- und spekulativen Projekten in Deutschland leiten. Sie sollen sich insbesondere den Bereichen Projektbaumanagement, Standortmanagement und Sicherheitsmanagement widmen und sind in dieser Funktion zentrale Berater für technische und vertragliche Anforderungen der Kunden.

Jan Lenssen (41 Jahre) hat einen Abschluss als Diplom-Ingenieur und Architekt der Universität Heidelberg und verfügt über mehr als 15 Jahre Berufserfahrung als Architekt und Projektmanager, die er in der Projektentwicklung als auch bei Generalunternehmern sammeln konnte.

Fabian Stratmann (38 Jahre) hat einen Abschluss als Diplom-Wirtschaftsingenieur Baumanagement der Hochschule Karlsruhe sowie der Edinburgh Napier University. Vor seiner Ernennung bei Scannell Properties arbeitete Stratmann für mehrere Generalunternehmer.

Amaury Gariel, Managing Director Europe, kommentierte die Verpflichtungen so: „Jan Lenssen und Fabian Stratmann verfügen beide über hohe technische Kompetenz und die Fähigkeit, große und komplexe Industrie- und Logistikimmobilienprojekte zu steuern. Das stellt für unsere Kunden und uns einen großen Zugewinn dar. Die Pandemie hat den Bedarf nach den Projektentwicklungen, wie sie Scannell Properties anbietet, extrem gefördert. Diese strategischen Neubesetzungen sind Teil unseres anhaltenden Bestrebens, hochwertige Entwicklungen in kurzen Zeiträumen mit hoher Ausrichtung auf Nachhaltigkeit zu realisieren und damit in Europa weiter solide zu wachsen.“

01.03.2021