zurück

Quadoro verkauft T-Center in Wien für 300 Millionen Euro

Der Verkauf ist bislang eine der größten Immobilientransaktionen in Österreich.

Das T-Center im dritten Wiener Bezirk (Bild: Quadoro Real Estate GmbH)
Das T-Center im dritten Wiener Bezirk (Bild: Quadoro Real Estate GmbH)

Die Quadoro Real Estate GmbH hat als Berater und Vermittler des Geno Europafonds, Wien das „T-Center“ im dritten Wiener Bezirk für rund 300 Millionen Euro an ein südkoreanisches Investorenkonsortium unter Führung von KTB Investment & Securities und KTB Asset Management verkauft. Der Verkauf ist bislang eine der größten Immobilientransaktionen in Österreich.

Quadoro war es im Vorfeld des Verkaufes gelungen, die Hauptmietverträge vorzeitig langfristig zu verlängern und die Vermietungsquote im Gebäude zu erhöhen. Dies ermöglichte die erfolgreiche Positionierung des T-Centers als Investitionsobjekt. Quadoro wird auch künftig für die neuen Eigentümer das Asset Management der Immobilie übernehmen.

Das im Jahr 2004 errichtete Bürogebäude wurde aufgrund seiner Größe und architektonischen Qualität bereits mehrfach ausgezeichnet. Die Immobilie hat eine Mietfläche von 84.000 Quadratmetern und verfügt über 866 Tiefgaragenstellplätze. Hauptmieter des Gebäudes sind die österreichischen Tochtergesellschaften der Deutsche Telekom AG. Weitere Mieter sind die Stadt Wien, ein Fitnessstudio, ein Gastronomiebetrieb sowie ein Personalberatungs- und -vermittlungsunternehmen.

20.05.2019