zurück

PropTech-Start-up benennt neuen CEO

Enrico Kürtös ist neuer CEO der Inreal Technologies GmbH und verantwortet künftig neben der globalen Geschäftsentwicklung auch den Vertrieb und das Marketing des Immobilien-Start-ups.

Inreal-CEO Enrico Kürtös (Bild: Inreal Technologies GmbH)
Enrico Kürtös soll das Geschäft international vorantreiben (Bild: Inreal Technologies GmbH)

Die Inreal Technologies GmbH hat einen neuen Geschäftsführer: An der Spitze des Karlsruher PropTech-Start-ups steht seit Kurzem der 25-jährige Enrico Kürtös. In dieser Funktion verantwortet er künftig neben der globalen Geschäftsentwicklung auch den Vertrieb und das Marketing.

Mit einer speziellen Software ermöglicht Inreal Technologies Projektentwicklern und Asset Managern im Officebereich schon lange vor der Fertigstellung realitätsnahe virtuelle Rundgänge durch geplante Gebäude und Sanierungsobjekte.

Der neue Inreal-CEO arbeitete nach dualer Ausbildung und Teilnahme an einem Programm für Young Professionals zunächst für die SEW Eurodrive GmbH & Co. KG. Im Jahr 2012 wechselte er als Account Manager zu Inreal Technologies. Gemeinsam mit seinem Team konnte er dort in kurzer Zeit Konzerne wie die Bilfinger SE, Siemens AG, Robert Bosch AG und Volkswagen AG als Kunden gewinnen. Daraufhin wurde Kürtös im Jahr 2015 zum Director Sales und Prokuristen berufen. In dieser Funktion kümmerte er sich unter anderem um den Aufbau der Division Real Estate, die Kunden aus dem Bereich Asset Management, Projektentwicklung und Stadtentwicklung zum Thema Virtual Reality berät.

30.01.2017