zurück

Preos verkauft 100.000-Quadratmeter-Immobilie in Essen

Die Publity-Tochter Preos hat ein Objekt mit rund 100.000 Quadratmetern Mietfläche an die Signa Gruppe veräußert. In dem Gebäude ist unter anderem die Galeria-Karstadt-Kaufhof-Zentrale sowie seit August das Polizeipräsidium Essen ansässig.

polizei-karstadt-essen
Das 100.000 Quadratmeter große Gebäude ist vollvermietet. (Bild: Preos)

Publity vermeldet den Verkauf einer Immobilie mit rund 100.000 Quadratmetern Mietfläche in Essen aus dem Eigenbestand des Konzerns: Die Tochtergesellschaft Preos Real Estate hat das Mitte 2019 erworbene, vollvermietete Objekte nun an die Signa Gruppe veräußert. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Hauptmieter des Objekts in der Theodor-Althoff-Straße sind unter anderem die Zentrale des Galeria Karstadt Kaufhof Konzerns und das Polizeipräsidium Essen. Die Polizei Essen hat unter der Ägide von Publity als Asset Manager einen Mietvertrag mit 30 Jahren Laufzeit abgeschlossen und ist Mitte August dieses Jahres in die neuen Flächen umgezogen. In den vergangenen Jahren hat Publity das Objekt umfangreich im Wert entwickelt und dazu ein Investitionsprogramm mit rund 80 Millionen Euro umgesetzt.

Rechtlich begleitet wird die Transaktion auf Seiten des Publity Konzerns von der Kanzlei Simmons & Simmons und auf Seiten der Signa Gruppe von der Kanzlei McDermott Will & Emery.

Timo Herzberg, CEO bei Signa: „Wir freuen uns, dass wir nun auch die Hauptverwaltung von Galeria Karstadt Kaufhof in unserem Bestand haben. Der bisherige Eigentümer hat die Immobilie komplett saniert und in ein modernes Bürogebäude transformiert. Mit dem Polizeipräsidium Essen ist ein weiterer attraktiver Mieter vor kurzem eingezogen, der die Immobilie langfristig nutzen wird.“

28.09.2020