zurück

Peakside und Partners Group kaufen Großteil des Omega-Portfolios

Peakside und Partners Group haben für ihre Kunden im Rahmen eines Joint Ventures ein Portfolio mit 30 Gewerbeimmobilien in Großstädten und Ballungsgebieten in Deutschland sowie bei Paris und Amsterdam gesichert.

Verkäufer sind die Imfarr Beteiligungs GmbH und die SN BeteiligungenHolding AG. Der Kaufpreis lag über 550 Millionen Euro. Die 27 Büro- und drei Logistikimmobilien sind Teil des sogenannten Omega-Portfolios, das erst im Oktober veräußert wurde. Darunter befinden sich diverse Objekte in München, Hamburg und Stuttgart sowie im Großraum Düsseldorf und Frankfurt. Das ursprünglich namensgebende Omega-Haus in Offenbach gehört nicht zur Transaktion.

Boris Schran, Gründungsgesellschafter von Peakside, sagt: „Wir waren von Anfang an am Omega-Portfolio interessiert. Durch die vorgenommene Aufteilung des Portfolios waren wir in der Lage uns den Großteil, zu dem von uns ursprünglich geplanten Preis, zu sichern. Wir sehen deutliches Wertsteigerungspotenzial für die Objekte. Dabei plant unser Joint Venture vor allem Leerstandabbau sowie die Repositionierung einzelner Immobilien. Erste Maßnahmen werden wir bereits zeitnah umsetzen.“

Lars Kreutzmann, Co-Head Europe, Private Real Estate Europe, Partners Group, sagt: „Wir freuen uns, unsere deutsche Plattform und Marktpräsenz durch das Omega Portfolio weiter auszubauen. Das Portfolio enthält attraktive Primär- und Sekundärstandorte, sowie einen gut diversifizierten Mietermix. Das Portfolio passt gut zu unserer Investitionsstrategie, bei welcher wir Bestandsimmobilien durch aktive Wertsteigerungsmaßnahmen neu positionieren. Die Implementierung dieser Maßnahmen wird sich über mehrere Jahre erstrecken und uns ermöglichen, das volle Potential dieses Portfolios für unsere Kunden auszuschöpfen.“

14.01.2020