zurück

Patrizia setzt auf Historisches in Luxemburg

Fünf Bürogebäude in der Innenstadt erworben.

Luxembourg-Paket Patrizia
Insgesamt fünf Gebäude hat Patrizia in Luxemburg erworben. Bild: Patrizia

Die Patrizia Immobilien AG, der globale Partner für pan-europäische Immobilieninvestments, hat fünf Bürogebäude, die zentral in der Innenstadt von Luxemburg gelegen sind, im Rahmen eines Individualmandats für 85 Millionen Euro gekauft. Das Portfolio besteht aus zwei verbundenen Gebäuden in der Rue Prince Henri und drei weiteren Objekten in der Avenue de la Liberte. Die Bürogebäude haben eine Fläche von insgesamt 8.564 Quadratmetern und wurden von der internationalen Bank Intesa Sanpaolo Holding International in einer Sale-und-Leaseback-Vereinbarung übernommen. Intesa wird die Bürogebäude bis 2022 nutzen und dann einen neuen Standort beziehen. Dann ist ein umfassendes Refurbishment der Objekte geplant mit einem anschließenden Neuvermietungsprogramm.

Savills Belux, Treex, King & Spalding und Clifford Chance haben Patrizia bei der Transaktion als Advisor unterstützt.

29.11.2018