zurück

Paris: Union Investment erwirbt Büroimmobilie von Oreima am Louvre

Der Ankauf erfolgt für den Uniimmo: Deutschland, der Verkauf durch den Fonds FOSCA II.

Büroimmobilie am Louvre in Paris (Bild: Union Investment)
Büroimmobilie am Louvre in Paris (Bild: Union Investment)

Union Investment hat von Oreima, einem auf Immobilieninvestitionen spezialisierten Unternehmen, ein repräsentatives Gebäude mit der Adresse 40 Rue du Louvre im ersten Arrondissement von Paris erworben. Der Ankauf erfolgt im Auftrag des Offenen Immobilien-Publikumsfonds Unilmmo: Deutschland, der damit sein Portfolio in Paris weiter ausbaut.

Die Immobilie aus dem Jahr 1855 wurde 2017 von Oreima nach den höchsten Umweltzertifikaten restrukturiert und modernisiert. Diese sind HQE Tertiary Renovation Buildings, BREEAM, BBC Renovation und NF Tertiary Buildings. Das Gebäude umfasst rund 9.700 Quadratmeter Mietfläche, davon 7.500 Quadratmeter Bürofläche, die an Spaces vermietet sind, ein Unternehmen der IWG Group (ehemals Regus). Hinzu kommen 2.200 Quadratmeter für Einzelhandel im Erdgeschoss und Untergeschoss.​

Nach dem Ankauf von 40 Rue du Louvre hält Union Investment in Frankreich 20 Gewerbeimmobilien mit einem Gesamtwert von rund drei Milliarden Euro im Bestand ihrer aktiv gemanagten Immobilienfonds. Der Großteil dieser Immobilien befindet sich in Paris. Beim Ankauf wurde Union Investment von C&C Notaires, Archers und Fidal beraten. Die Beratung von Oreima übernahmen Wargny Lelong Retel Mercier et associés, Gide Loyrette Nouel, JLL und BNP Paribas Real Estate. BNP Paribas Real Estate hat die Transaktion zum Abschluss geführt.

22.03.2019