zurück

Pandion kauf Baugrundstück in Düsseldorf

Nächstes Jahr soll die Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen geplant.

Der Kölner Projektentwickler Pandion hat in der Nähe des Düsseldorfer Medienhafens in zentraler Lage ein rund 18.400 Quadratmeter großes Grundstück angekauft. In der Völklinger Straße entstehen 12.000 Quadratmeter Wohn- sowie 35.000 Quadratmeter Bürofläche. Geplant sind insgesamt 160 Wohnungen, davon rund 60 im geförderten Wohnungsbau - das entspricht der im Düsseldorfer „Handlungskonzept Wohnen“ vorgegebenen Quote von 40 Prozent.

Ein rechtskräftiger Bebauungsplan existiert bereits, die Kölner Architekten caspar.schmitzmorkramer haben 2016 den städtebaulichen Wettbewerb gewonnen: Ihr Konzept sieht zwei Gebäudeblöcke vor, die über einen öffentlichen Boulevard miteinander verbunden sind. Dabei entstehen die Büros im Westen zur Völklinger Straße und der Wohnbereich im Osten zur Neusser Straße. Sowohl die Wohn- als auch die Bürogebäude umfassen 6 Geschosse, zusätzlich entsteht als architektonischer Hochpunkt ein 18-geschossiges Bürohochhaus.

Das Gesamtprojektvolumen beträgt 307 Millionen Euro, davon 245 Millionen Euro für die Gewerbeentwicklung und 62 Millionen für den Bereich Wohnen. Der Baubeginn für das Projekt in Unterbilk soll Ende 2020 erfolgen. Die Fertigstellung der Wohnungen ist für Ende 2022 vorgesehen, die Büroflächen sollen bis Mitte 2023 realisiert sein.

17.06.2019