zurück

Pandion bereitet nächstes Berliner Projekt vor

Der Kölner Projektentwickler Pandion erwirbt zwei Grundstücke an der Prinzenstraße in Berlin-Kreuzberg für eine neue Gewerbeentwicklung.

Seit 01. Februar 2018 ist die Pandion AG neuer Eigentümer der Grundstücke Prinzenstraße 89/90 sowie Prinzenstraße 34/Ritterstraße 16-18 im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg. Im Zuge der Übernahme des Autovermietungsgeschäfts von Robben & Wientjes durch Buchbinder waren die Grundstücke von den Eigentümern Dietmar Robben und Ulrich Wientjes gesondert zum Verkauf angeboten worden.

Auf beiden Grundstücken sind Neubauten mit ausschließlich gewerblichen Nutzungen geplant, wodurch der geschlossene Gewerbecharakter dieses Abschnitts der Prinzenstraße zwischen Ritterstraße und Moritzplatz fortgeführt werden soll. Noch bis mindestens Mai 2018 werden Teile des Areals für die Autovermietung genutzt. Die Entwicklung der Grundstücke durch Pandion erfolgt in enger Abstimmung mit dem Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg.

Zum Ankauf erklärte Mathias Groß, Leiter der Berliner Niederlassung der Pandion AG: „Kreuzberg ist von jeher ein gefragter Standort für Gewerbeflächen. Zudem liegen die Grundstücke in einem besonders vielfältigen und lebendigen Gewerbeareal, das von Segitzdamm bis Lobeckstraße reicht – mit Mietern aus dem Kultur- und Bildungssektor, ebenso wie aus dem verarbeitenden Gewerbe oder dem Einzelhandel. Diesen Gebietscharakter möchten wir aufnehmen und befinden uns bereits in guten Gesprächen mit den Nachbarn.“

Trotz des anstehenden Wegfalls der Betriebsstätte bleibt das traditionsreiche Gesicht von „Robben & Wientjes" den Berlinern auch weiterhin erhalten. Zusätzlich zu den anderen bestehenden Standorten plant die Autovermietung Buchbinder eine neue Robben-Filiale in Lichtenberg, mit deren Fertigstellung im April 2018 gerechnet wird. Somit können die Kunden in Berlin an neun Standorten Fahrzeuge anmieten.

14.02.2018

Highlight-Artikel-Liste