zurück

Palmira kauft Technologiepark in Alzenau

Palmira hat einen rund 29.000 Quadratmeter großen Gewerbe- und Technologiepark im bayerischen Alzenau für den Fonds UIC 1 erworben.

Der Gewerbe- und Technologiepark Alzenau (Bild: Palmira)
Der Gewerbe- und Technologiepark Alzenau (Bild: Palmira)

Palmira Capital Partners hat von der Rosola Grundstücks-Vermietungsges. mbH & Co. Objekt Alzenau KG einen rund 29.000 Quadratmeter großen, fast voll vermieteten, Gewerbe- und Technologie-Park im bayerischen Alzenau für den Fonds Unternehmensimmobilien Club 1 (UIC1) erworben. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die zwischen 1991 bis 2009 auf einem 76.000 Quadratmeter Grundstück errichtete Immobilie ist an vier internationale Technologiekonzerne (Heraeus, Bruker, Trane, Hyundai Motorsport) sowie an die Stadtwerke Mainz vermietet.

Der UIC 1 investiert in deutsche Unternehmensimmobilien der Risikoklasse „Core“ und wurde 2016 für zwölf Jahre aufgelegt. Anleger sind deutsche und österreichische Versicherungen, Investmentgesellschaften, Versorgungswerke sowie eine Sparkasse.

12.08.2019