zurück

Olymp-Portfolio geht an Redos

Redos kauft für einen Union-Investment-Spezialfonds das Olymp-Portfolio mit elf Fachmarkt- und Hybridzentren von TH Real Estate.

Die Redos Gruppe aus Hamburg hat das „Olymp“-Portfolio mit elf Fachmarkt- und Hybridzentren erworben. Der Ankauf erfolgte für den Spezialfonds „Redos Einzelhandel Deutschland II“, den der unabhängige Einzelhandelsimmobilienspezialist im Jahr 2017 gemeinsam mit Union Investment als Service-KVG aufgelegt hatte. Insgesamt umfasst das Portfolio 141.000 Quadratmeter Mietfläche. Verkäufer ist ein durch TH Real Estate gemanagter Fonds.

Zu „Olymp“ gehören zehn Einzelhandelsimmobilien in Westdeutschland und eine in Berlin. Unter den Objekten sind beispielsweise das Durlach Center in Karlsruhe, das Norder Tor in Norden bei Emden und das Allende Center in Berlin-Köpenick. Das Portfolio weist einen Vermietungsstand von mehr als 98 Prozent auf. Unter den Ankermietern sind Kaufland, Real, Edeka, Rewe, Penny, Rossmann, Saturn, dm-drogerie markt und Expert. Alle vorgenannten Filialisten haben sich die Standorte über langfristige Mietverträge vorzeitig gesichert.

„Eines der attraktivsten Portfolios auf dem Markt“
„Mit ‚Olymp‘ haben wir für den Union-Investment-Spezial-AIF eines der attraktivsten und hochwertigsten Einzelhandelsportfolios erworben, die es derzeit auf dem Markt gibt. Alle Standorte sind etabliert, hoch frequentiert und zeichnen sich durch stabile Cashflows aus. Durch die zahlreichen bonitätsstarken Ankermieter ist diese Investition mit großer Planungssicherheit verbunden“, sagt Frank Eckervogt, Managing Director / Head of Acquisition bei Redos. „Gleichzeitig sehen wir trotz der sehr geringen Leerstandsquote Miet- und Wertsteigerungspotenzial. Dieses Potenzial wollen wir in engem Dialog mit den Händlern beispielsweise durch die Entwicklung moderner, kundenorientierter Flächenkonzepte gezielt heben.“

„Wir haben dieses herausragende Portfolio in den vergangenen acht Jahren durch strategische Repositionierungen kontinuierlich weiterentwickelt und bereits vielfach Wertsteigerungen für die Objekte generiert. Beim Durlach Center in Karlsruhe ist es uns beispielsweise aufgrund unserer langjährigen Expertise gelungen, durch die Erweiterung des Branchen-Mix' und einen gezielten Markenaufbau das Center in der Region zu verankern und den Standort zu stärken,“ ergänzt Marcus Mack, Fund Manager bei TH Real Estate.

Bei der Transaktion wurde Redos rechtlich von Latham & Watkins LLP und technisch von Drees & Sommer beraten. Auf Verkäuferseite begleiteten JLL und die Wirtschaftskanzlei Graf von Westphalen sowie Kucera als steuerlicher Berater den Prozess. Die technische Beratung übernahm EY.

05.11.2018