zurück

Nürnberg: Baustart für Seetor Offices

Das Gemeinschaftsprojekt Seetor City Campus von Sontowski & Partner, Instone Real Estate und GBI zählt zu den aktuell größten Entwicklungen in Nürnberg. Jetzt wurde der GU-Auftrag für die gewerbliche Bebauung vergeben.

seetor-nuernberg
Visualisierung des Büroobjekts Seetor Offices (Bild: Cadman)

Die Sontowski & Partner Group (S&P) hat den GU-Auftrag für die gewerbliche Bebauung des Nürnberger Stadtquartiers Seetor City Campus an das Erlanger Unternehmen Mauss Bau vergeben. Die Baugenehmigung für das Großprojekt liegt bereits vor, noch im Januar wird der Bau des markanten Gewerberiegels entlang der Ostendstraße/ Gustav-Heinemannstraße starten. Neben den von S&P entwickelten rund 25.000 Quadratmetern Gewerbeflächen entstehen 300 Wohnungen, die Instone und GBI realisieren.

Das Erlanger Traditionsunternehmen Mauss Bau wird mit dem Bau des gewerblichen Parts voraussichtlich im Februar beginnen. „Mit Mauss Bau haben wir ein sehr versiertes Bauunternehmen für die Realisierung dieses Großprojekts an unserer Seite, mit dem uns eine jahrzehntelange Partnerschaft verbindet“, so Sven Sontowski, Mitglied der S&P-Geschäftsleitung.

Der gewerbliche Part des Seetor City Campus bildet den Rahmen des Quartiers entlang der Einfallstraßen Ostendstraße und Gustav-Heinemannstraße. In markanter Sichtlage werden hier auf rund 25.000 Quadratmetern flexible Büros, Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleistungsangebote entstehen. „Das Seetor-Projekt ist ein hoch spannendes Projekt und wird sicherlich auch eine städtebauliche Signifikanz für Nürnberg haben“, erklärt Philipp Schneider, geschäftsführender Gesellschafter der Mauss Bau. „Von daher freuen wir uns besonders, den gewerblichen Teil dieses Quartiers für Sontowski & Partner realisieren zu können.“

Ein Drittel der Büroflächen im Seetor City Campus wurde bereits vor Baubeginn vermietet. Neben dem Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) und dem internationalen Business Center Betreiber Regus wird die WTS Gruppe in das Nürnberger Quartier einziehen. Neben den gewerblichen Flächen und den rund 300 Wohnungen soll auch der Seetor City Campus Park mit circa 7.400 Quadratmetern gestalteter, öffentlicher Grünflächen entstehen.

Das Projekt wird als Gemeinschaftsprojekt dreier Partner entwickelt. S&P hat die Quartiersentwicklung initiiert und entwickelt rund 25.000 Quadratmeter Büro- und Gewerbefläche. Instone wird die Realisierung der rund 200 frei finanzierten Wohnungen übernehmen. Die GBI Wohnungsbau übernimmt die Entwicklung von 97 geförderten Wohnungen. Die Fertigstellung des gesamten Quartiers ist Mitte 2023 geplant.

19.01.2021