zurück

Neues Quartier für Braunschweig

Auf dem Areal eines ehemaligen Baumarktes entsteht ein Wohnviertel.

Quartier Berliner Straße Braunschweig
Im Quartier Berliner Straße Braunschweig entstehen insgesamt sieben neue Gebäude. Bild: Kappe Projektentwicklung GmbH

Mit dem Bau der ersten Wohngebäude und des Quartiersparkhauses nimmt das neu entwickelte Wohnviertel im „Quartier Berliner Straße“ in Braunschweig Gestalt an. Projektentwickler und Initiator ist die Kappe Projektentwicklung GmbH, die das rund 20.000 Quadratmeter große Areal des ehemaligen „Praktiker“-Baumarktes für unterschiedlichste Wohnformen konzipiert hat und in eigener Verantwortung realisiert.

Zunächst stehen die Häuser C, D und E im Fokus des Großprojekts, die von der Catella Residential IM GmbH für ein kommunales Versorgungswerk aus Süddeutschland erworben wurden. In den drei Gebäudekomplexen entstehen rund 100 Wohnungen in verschiedenen Größen, davon 27 als Sozialwohnungen. Im Erdgeschoss des Hauses C, direkt an der Berliner Straße, ist eine Gewerbefläche mit rund 730 Quadratmetern für einen Denn‘s-Biomarkt vorgesehen. Ein langjähriger Mietvertrag mit dem Betreiber wurde bereits unterzeichnet.

Insgesamt werden in dem Quartier bis zum Ende des Jahres 2020 bis zu 190 Mikro-Apartments und 48 Mehrzimmer-Wohnungen gebaut. Darüber hinaus entsteht ein Boardinghouse mit 128 Serviced Apartments, ein Bürogebäude mit rund 4.000 Quadratmetern Nutzfläche, weitere Gewerbeflächen sowie ein Quartiersparkhaus mit 322 Stellplätzen. Die Wohngebäude werden als KfW-Effizienzhaus 55 und 40 Plus errichtet. Die Fertigstellung für das Gesamt-Areal mit sieben Gebäuden ist bis Mitte 2021 terminiert. Das Investitionsvolumen für das gesamte Quartier beläuft sich auf rund 78 Millionen Euro.

09.09.2019