zurück

Neues EMEA-Führungsteam bei Cushman & Wakefield

Zwei Jahre nach der Fusionierung mit DTZ wird damit die Neuausrichtung des Unternehmens bestärkt.

Der Immobiliendienstleister Cushman & Wakefield gibt Änderungen im EMEA-Führungsteam bekannt . John Forrester, Chief Executive EMEA, wird zum Global President ernannt. Auf ihn folgt Colin Wilson, der die Rolle des Chief Executive Officer EMEA übernimmt; George Roberts wird Head of UK & Ireland. Forrester, Wilson und Roberts übernehmen ihre neuen Funktionen am 1. Dezember 2017.

Als Global President verantwortet John Forrester das operative und betriebswirtschaftliche Geschäft in den vier Regionen Amerika, EMEA, Asien/Pazifik und Großchina. Zudem wird er für den Ausbau weiterer Geschäftsbereiche verantwortlich sein. Forrester, der künftig eng mit CEO Brett White zusammenarbeiten wird, wird seine neue Rolle in London ausüben. Vor der Fusionierung war Forrester Chief Executive EMEA bei DTZ, wo er seit 1988 arbeitete. Zudem war er Group Chief Executive von DTZ Holdings plc .

Colin Wilson, seit 1996 beim DTZ tätig, hat nationale Investment-Teams geleitet, bevor er 2012 zum Head of UK & Ireland ernannt wurde. Seit der Fusionierung hat er das Unternehmen in UK & Ireland ausgebaut und war Teil des EMEA-Führungsgremiums.

Roberts leitete bisher den Geschäftsbereich London Markets.

01.12.2017