Smart Building – Building Smart

Das Planen, Bauen und Betreiben steht in Deutschland vor tiefgreifenden Veränderungen. Gleich zwei Trends befeuern den Wandel. Die Digitalisierung gibt uns neue Werkzeuge in die Hand, mit denen sich sowohl die Planung und Herstellung (Stichwort BIM) als auch das Produkt selbst neu denken lassen (Stichwort Internet der Dinge).

Der zweite Trend geht damit eng einher: Das Bauen in Deutschland ist zu kostspielig, es fehlt an ausreichender Termin- und Kostensicherheit, die Produktivitätsfortschritte im Bausektor sind viel zu gering. Neue Modelle des Planens und Bauens und der daraus resultierenden Beziehungen von Bauherrn und Ausführenden sind erforderlich. Die zunehmende Technisierung sowohl der Prozesse und Werkzeuge des Planens und Bauens wie auch der Immobilie selbst drängen zu neuen partnerschaftlichen Wegen. Die ganzheitliche Betrachtung „von der Wiege bis zum Betrieb“ legt zudem eine frühe Einbindung des technischen Managements von Immobilien nahe.

Folgende Themenschwerpunkte wird imFOKUS „Smart Building – Building Smart“ in den Mittelpunkt rücken:

  • Planung und Bau und Umbau von Gewerbeimmobilien
  • Betrieb von Gewerbeimmobilien
  • Planung und Bau von Wohnimmobilien
  • BIM: Software, Management, Implementierung
  • IoT und smarte Gebäudetechnik

Die Immobilienwirtschaft braucht Antworten: Best Practice, wegweisende Innovationen, neue strategische Ansätze. Das Projekt imFOKUS „Smart Building – Building Smart" bietet hierfür die Plattform.