zurück

Münchener Wohnprojekt geht an Commerz Real und Wertgrund

Erwerb von 146 Einheiten im Stadtteil Allach.

Diamaltpark
Der Diamaltpark in München-Allach (Bild: Helldoor Visual Studio)

Die Commerz Real und Wertgrund Immobilien haben in München von Isaria Wohnbau eine neu zu errichtende Wohnanlage im „Diamaltpark“ für etwa 49,6 Millionen Euro erworben. Nach Fertigstellung bis Ende 2021 soll sie auf etwa 10.700 Quadratmetern Mietfläche über 146 Wohnungen verfügen und in das Portfolio des offenen Immobilienfonds Hausinvest übernommen werden. Wertgrund wird dann das Vermietungs- und Bestandsmanagement realisieren.

Der „Diamaltpark“ ist ein neues Quartier mit insgesamt rund 79.000 Quadratmetern Grundstücksfläche, in dem Isaria Wohnbau derzeit auf dem stillgelegten Betriebsgelände der Diamalt AG, einer ehemaligen Nahrungsmittelfabrik, im Stadtteil Allach-Untermenzing nordwestlich des Münchner Stadtzentrums insgesamt 721 Wohneinheiten entwickelt und im Bau hat. Dabei werden drei historische Gebäude erhalten und im Zentrum ein 1,5 Hektar großer Park angelegt.

Von den 146 Wohnungen des von der Commerz Real und Wertgrund Immobilien erworbenen Bauvorhabens sollen 113 einkommensorientiert gefördert und 33 nach dem Münchener Modell für Mieter preisgedämpft sein.

Bei der Transaktion wurde die Commerz Real rechtlich von Greenberg Trauring Germany beraten und in technischen Fragen von der Münchner SMV Bausteuerung Ingenieurgesellschaft. Isaria Wohnbau wurde rechtlich von Hermann & Kollegen Rechtsanwälte beraten. Die Maklergesellschaft BGA Invest mit Sitz in München hat die Transaktion vermittelt.

10.01.2020