zurück

München: Neues vom Wohnprojekt "Hoch der Isar"

Becken hat die Baugenehmigung für den Hochbau seines Münchener Wohnensembles "Hoch der Isar" erhalten und wird Mitte August mit den Hochbauarbeiten beginnen.

hoch-der-isar-münchen
Das "Hoch der Isar" im Münchener Stadtbezirk Au-Haidhausen. (Bild: Becken Development)

Auf dem rund 9.000 Quadratmeter großen Baufeld an der Münchener Hochstraße 75 im Stadtbezirk Au-Haidhausen realisiert Becken bis zum Jahreswechsel 2022/23 ein Ensemble aus 13 Wohngebäuden mit insgesamt 185 hochwertigen Eigentumswohnungen, von 30 Quadratmetern bis 330 Quadratmetern Größe. Bis Anfang August werden die Tiefbauarbeiten planmäßig abgeschlossen.

Stefan Spilker, Geschäftsführer von Becken Holding, kommentiert: „Von Beginn an standen wir bei unserem Projekt Hoch der Isar in einem konstruktiven Austausch mit der Stadt München und haben unter anderem mit einem Gestaltungsbeirat der Stadt ein gemeinsames Werkstattverfahren zur Auswahl der Architekturbüros durchgeführt. Dass wir nun auch trotz der Corona-Pandemie an unserem ursprünglichen Zeitplan festhalten und termingerecht mit dem Hochbau beginnen können, freut uns umso mehr.“

27.07.2020