zurück

Mischfinanzierung für Supermärkte

Trei nimmt einen innovativ strukturierten Kredit auf.

Die Trei Real Estate GmbH (Trei), international tätiger Projektentwickler und Bestandshalter für Wohn- und Einzelhandelsimmobilien, hat bei einem großen deutschen Immobilienfinanzierer ein unbesichertes Darlehen im Volumen von 70 Millionen Euro aufgenommen. Es handelt sich dabei um eine innovative Finanzierungsstruktur, die einerseits Elemente einer Unternehmensfinanzierung und andererseits Charakteristika eines Immobilienkredits enthält. Die Trei will mit den Fremdmitteln ihren Wachstumskurs finanzieren.

Matthias Schultz, CFO der Trei Real Estate, erläutert die Hintergründe für den Kredit: „Das Darlehen ist eine direkte Finanzierung, die die Trei Real Estate GmbH in ihrer Bilanz hält. Gleichzeitig basiert der Kredit aber auch auf den laufenden Cashflows aus insgesamt 60 vollvermieteten Supermärkten in der Tschechischen Republik. Der Finanzierungsdeal wurde gemeinsam mit der kreditgebenden Bank konzipiert.“

Perspektivisch will die Trei ihren Verschuldungsgrad deutlich steigern. Trei-Finanz-Chef Schultz führt aus: „Aktuell beträgt die Fremdkapitalquote der Trei Real Estate knapp unter 30 Prozent. Unser Ziel liegt mittelfristig bei 50 Prozent in Bezug auf unser Gesamtportfolio. Parallel dazu soll auch das Portfolio weiter anwachsen von aktuell 1,1 Milliarden Euro auf 1,8 Milliarden Euro. In absoluten Zahlen bedeutet das, dass wir weiteres Fremdkapital von über 500 Millionen Euro akquirieren wollen.

14.11.2019