zurück

Berliner Wohnprojekt "Wave" gewinnt Mipim Award

Das Wohnprojekt "Wave Waterside Living Berlin" von Bauwerk Capital ist mit dem Mipim Award 2020 in der Kategorie "Beste Wohnbauentwicklung" ausgezeichnet worden. Zwei weitere Projekte mit deutscher Beteiligung zählen zu den Siegern.

wave-berlin
Das "Wave Waterside Living Berlin" hat den Mipim Award 2020 abgeräumt. (Bild: Bauwerk Capital)

Grund zum Feiern bei Bauwerk Capital: Im Rahmen der Mipim-Ersatzveranstaltung "Paris Real Estate Week" ist das Berliner "Wave" mit dem Mipim Award in der Kategorie "Beste Wohnbauentwicklung" ausgezeichnet worden. Der Münchener Projektentwickler hat die zwei U-förmigen Wohnhäuser mit 161 Eigentumswohnungen am Friedrichshainer Spreeufer realisiert. Der Entwurf stammt vom renommierte Architekturbüro Graft.

Das zweite nominierte Projekt aus Deutschland, der neue Sitz der RAG-Stiftung in Essen auf dem Unesco-Welterbe Zeche Zollverein, konnte sich in der Kategorie "Beste Büroprojektentwicklung" nicht durchsetzen.

Zwei weitere Gewinner mit deutscher Beteiligung sind das "Grand Central Saint Lazare" in Paris mit Union Investment als Eigentümer, sowie das Projekt "Granary Island" in Danzig mit dem Düsseldorfer Büro von RWK + als federführende Architekten.

16.09.2020