zurück

La Française beruft neuen Deutschland-Chef

Mark Wolter wird Country Head Germany und Managing Director von La Française Real Estate Managers und löst damit Jens Göttler ab.

mark-wolter
Mark Wolter (Bild: La Française)

Zwei Jahre nach der Übernahme der Veritas-Gruppe ist Marks Ankunft die Konsequenz von zwei Entwicklungen im strategischen Geschäftsplan, den die La Française Gruppe für Deutschland, ihren zweiten Heimatmarkt, aufgestellt hat. Diese Änderungen sollen im Mai 2021 in Kraft treten und die Bedeutung des deutschen Marktes (drei lokale Büros, ca. 50 Angestellte) in der größeren Entwicklungsstrategie der La Française Gruppe widerspiegeln:
Im Mai sollen die Veritas Institutional und die La Française AM GmbH zum "Multi-Asset-Management Kompetenzzentrum" der Gruppe fusionieren: La Française Systematic Asset Management. Die Fusion soll die erfolgreiche Integration der beiden ursprünglichen Gesellschaften der Veritas-Gruppe markieren und die Absicht verdeutlichen, Synergien zwischen den Asset-Management-Teams sowie eine gemeinsame Plattform zur Kundenbetreuung zu schaffen. La Française Systematic Asset Management wird weiterhin von den beiden Standorten Hamburg und Frankfurt agieren. Der Frankfurter Standort wird voraussichtlich im Sommer innerhalb Frankfurts in neue Büroräume in die Neue Mainzer Straße 80 umziehen.

Jens Göttler war als Country Head und Managing Director von La Française daran beteiligt, das Unternehmen auf dem deutschen Markt zu positionieren und die Integration und anschließende Verschmelzung der ehemaligen Veritas-Gesellschaften umzusetzen. Nun soll die Leitung an die nächste Generation übertragen werden. Göttler wird sich aus dem Tagesgeschäft zurückziehen und die La Française in Deutschland in der Übergangsphase beratend unterstützen. Um diese Weiterentwicklung sowie die neue Struktur voranzutreiben, überträgt La Française die Leitung aller Aktivitäten in Deutschland an Wolter.

Mark Wolter begann seine Karriere 1998 bei der Arthur Andersen Real Estate als Berater. Seit 2001 war er bei Generali Immobilien und seit 2008 bei der Schroder Property Kapitalanlagegesellschaft als Managing Director und Head of Fund Management Germany tätig. Von 2010 bis heute arbeitete er bei Deka Immobilien als Managing Director und Head of Real Estate Fund Management Institutional.

Mark Wolter wird von dem Führungsteam der La Française Systematic Asset Management unterstützt – ein Team aus drei Geschäftsführern, jeder mit spezifischen Verantwortungsbereichen: Berit Hamann (Managing Director Operations), Dennis Jeske (Managing Director Portfoliomanagement) und Kay Scherf (Managing Director Sales & Marketing). Das Immobilienteam wird von Mark Wolter und Sandra Metzger, stellvertretende Geschäftsführerin von La Française REM – Germany geleitet.

30.03.2021